Destiny 2: Das erste „fremde“ Spiel bei Blizzard

Kamila Zych

Blizzard gab bekannt, dass Destiny 2 auf seiner Plattform Battle.net erscheinen wird. Die PC-Version des Action-Shooters ist damit exklusiv über Blizzard verfügbar und ist der erste externe Titel, den der Entwickler anbietet.

74
Destiny 2 - Offizieller Gameplay-Trailer

Gestern hat Blizzard stolz verkündet, einen neuen „Lieblingstitel“ in seinen Reihen begrüßen zu dürfen. Anders als Du vielleicht erwarten würdest, handelt es sich dabei aber nicht um ein Blizzard-Spiel, sondern um die PC-Version von Destiny 2. Da stellt sich doch gleich die Frage: Warum entscheiden sich Bungie und Activision, das Spiel auf Battle.net zu veröffentlichen, anstatt auf Steam? Will Blizzard Steam jetzt Konkurrenz machen?

Warum Blizzard einen externen Titel in seine Plattform aufnimmt, begründet der Entwickler jedenfalls so: „Wir haben Destiny geliebt und sind uns sicher, dass Destiny 2 ein großartiges Spiel sein wird. Blizzard hat eine etablierte und erfolgreiche globale Internetinfrastruktur, die schon seit Jahren unsere eigenen Spiele unterstützt.“

Das sind die ersten Eindrücke von Destiny 2

Weiter heißt es auf der Homepage: „Die Entwicklung eines eigenen Netzwerk-Clients für Destiny 2, um die Spielreihe erstmals auf den PC zu bringen, würde die Zeit bis zum Erscheinen des Spiels nur unnötig in die Länge ziehen. Wie alle anderen auch wollen wir Destiny 2 so früh wie möglich spielen, also haben wir unseren Schwesterfirmen zu diesem Zweck unsere PC-Plattform zur Verfügung gestellt“

Die PC-Version von Destiny 2 wir unter anderem in 4K spielbar sein und kommt mit einer nicht gecappten Framerate, d.h. Du kannst mit mindestens 60 Frames pro Sekunde rechnen. Für Battle.net-Spieler kommt noch ein zusätzlicher Vorteil dazu: Du kannst Destiny 2 und alle damit verbundenen Items mit Blizzard-Guthaben, wie z.B. WoW-Münzen, kaufen.

Blizzards Overwatch feiert Geburtstag und das erwartet Dich

Auf die Frage, ob künftig noch weitere Titel von Drittanbietern auf Battle.net folgen werden, äußert sich Blizzard eher verhalten: „Wir behalten uns vor, über die Unterstützung weiterer Activision-Spiele nachzudenken, falls in Zukunft Bedarf besteht oder sich die Gelegenheit bietet. Aber davon abgesehen haben wir keine kurz- oder langfristigen Pläne, Spiele von Drittanbietern auf Battle.net zu veröffentlichen.“ Steam braucht sich vorerst also keine großen Gedanken machen.

Das Datum für den Release der PC-Version steht noch nicht fest. Auf PS4 und Xbox erscheint Destiny 2 voraussichtlich am 8. September.
Was hälst Du davon, dass Blizzard Destiny 2 auf seiner Plattform aufnimmt? Kaufst Du Dir die PC-Version von Destiny 2?

Weitere Themen: E3 2017, E3 2013, Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES