Seit Kurzem ist mit Fluch des Osiris der erste DLC für Destiny 2 erhältlich. Wer sich die Erweiterung jedoch nicht zulegt, hat ab sofort weniger Content als zuvor.

Der DLC Fluch des Osiris ist ab sofort erhältlich:

Destiny 2 - Erweiterung 1: Fluch des Osiris - Launch Trailer
189 Aufrufe

Neben diversen Neuerungen, etwa einem neuen Planeten oder Raid, hebt Fluch des Osiris vor allem die Power-Level-Grenze von 305 auf 335. Daraus ergeben sich jedoch einige Probleme.

Denn die neuen Zahlen führen dazu, dass einige Inhalte des Hauptspiels plötzlich den Spielern versperrt sind, die den DLC nicht besitzen. So ist mittlerweile ein Power-Level von 330 nötig, um Nightfall auf Prestige zu absolvieren. Vorher war dies mit geringerem Power-Level möglich.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Destiny 2: 13 Tipps, die euch im Endgame helfen werden

Auch die Heroic Strikes Playlist ist gesperrt, obwohl diese offiziell lediglich ein Power-Level von 270 voraussetzt. Ebenso sind Prestige Raids und Trials of the Nine für Vanilla-Spieler nicht mehr zugänglich. Bei all diesen Features handelt es sich um Endgame-Inhalte, die zahlreichen Spielern nun nicht mehr zur Verfügung stehen, obwohl sie für diese bezahlt haben. Einem Reddit-User ist in diesem Zusammenhang gelungen, den Kaufpreis des Spiels erstattet zu bekommen.

Die Community ist entsprechend ungehalten über die DLC-Paywall, hinter der Bungie die Endgame-Inhalte verbirgt. Einer der Hauptkritikpunkte an Destiny 2 war bereits das magere, unmotivierende Endgame, von dem sich viele Spieler eine Besserung erhofft haben. Dieser Optimismus wurde bislang offenbar nicht belohnt.

* gesponsorter Link