Destiny 2: Spieler sind frustriert über das erste Eisenbanner-Event

Marcel-André Wuttig

Seit ein paar Tagen gibt es das Eisenbanner-Event (engl. Iron Banner) in Destiny 2. Viele Spieler hatten sich auf das traditionsreiche Event gefreut, das es schon im ersten Teil des Shooters gab. Leider zeigten sich viele nach den ersten Tagen mehr als enttäuscht.

So fasst ein Thread auf Reddit mit dem Titel „Iron Banner is the most unfun unrewarding thing I’ve ever played in Destiny“ (Ich habe noch nie etwas in Destiny gespielt, das so wenig Spaß gemacht hat und undankbar war wie Eisenbanner) die Enttäuschung der Community ganz gut zusammen. Der ursprüngliche Kommentar des frustrierten Spielers Mr-VooDoo ist mittlerweile gelöscht, doch konnte Gamesradar vorher einen Screenshot davon machen. Er fasst die allgemeine Grundstimmung ganz gut zusammen.

Destiny2EisenbannerKommentar

Mr-VooDoo ist vor allem darüber genervt, dass er wahllos in zusammengewürfelte Gruppen gesteckt wird, dass Teammitglieder sofort offline gehen, wenn das Spiel nicht mehr rund läuft und, dass er andauernd neben dem Gegner repawnt, der ihn gerade besiegt hat.

Im Video findest du heraus, wie du in Destiny 2 den Riesenball auf dem Turm beschwören kannst. 

17.918
Destiny 2: So beschwört ihr den Riesenball auf dem Turm!

Im Vergleich zum orginalen Eisenbanner-Event aus dem ersten Destiny haben Spieler nicht das Gefühl, dass es lohnenswerte Belohnungen gibt. Außerdem gebe es keinen nennenswerten Unterschied zu den anderen PvP-Modi des Shooters.

„Eisenbanner ist Müll. PvP ist überhaupt nicht abwechslungsreich in D2. Alles fühlt sich genau gleich an, nur mit anderen Namen und Sprechern. Inakzeptabel.“ Ein Teil der Frustration geht auch auf das Matchmaking zurück, das vor allem jene Spieler bestraft, die für gewöhnlich alleine zocken.

Endlich habe ich es geschafft, Eisenbanner zu spielen. Hmmm … es sieht so aus, als werde PvP den Spielern keinen Spaß machen, die alleine einem Match beitreten wollen.“

Auch in anderen ziemlich perfekten Games gibt es einige Aspekte, die echt nerven. 

Das sind die nervigsten Aspekte in nahezu perfekten Games

Viele Spieler hoffen, dass die Entwickler die Probleme bis zum nächsten Event beseitigen werden. Sie wünschen sich, dass sie dann auch bessere Belohnungen erhalten können, wenn sie daran teilnehmen.

Was sagst du zum Event? Kannst du die Beschwerden nachvollziehen?

Weitere Themen: Destiny, E3 2017, E3 2013, Activision

Neue Artikel von GIGA GAMES