Destiny 2: Clan erstellen, suchen oder beitreten - FAQ und Infos

Victoria Scholz

Clans spielen bei Destiny 2 eine große Rolle. Im Gegensatz zum ersten Teil kann es euch enorme Vorteile bringen, einem Clan beizutreten oder zu gründen. Sucht ihr nach Infos rund um dieses Thema, seid ihr hier genau richtig.

Seid ihr in der Story von Destiny 2 schon fortgeschritten und habt Hawthorne kennengelernt, dauert es nicht mehr lange, bis ihr euren eigenen Clan gründen oder einem bestehenden beitreten könnt. Sprecht sie also oft an, um am Ende ein Clan-Banner zu erhalten, was ihr später bearbeiten könnt. Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr mehr Erfahrungspunkte erhalten und wöchentliche Belohnungen abstauben. Die wichtigsten Fragen zum Thema “Clan” bei Destiny 2 wollen wir mit euch in diesem Artikel durchgehen.

Ihr habt noch etwas nicht verstanden? Dann schreibt uns auch gern einen Kommentar unter diesem Text! Schaut euch außerdem das folgende Video an. Wir spielen gemeinsam mit den Kollegen von Gamona und Spieletipps ein heroisches Event und tanzen am Ende richtig ab.

7.662
Destiny 2: GIGA, Gamona und STI spielen ein heroisches Event!

So gründet ihr einen Clan in Destiny 2

Die gesamte Verwaltung eures Clans könnt ihr über die Companion App von Destiny 2 steuern oder aber über das Spiel direkt. Wollt ihr jedoch einen Clan gründen, müsst ihr das per bungie.net tun. Ihr braucht also auf jeden Fall ein internetfähiges Gerät wie einen PC, ein Smartphone oder Tablet.

Um einen Clan zu gründen, müsst ihr nicht viel tun. Klickt euch auf die Clan-Seite von bungie.net. Hier gebt ihr jetzt alle relevanten Infos über eure zukünftige Gemeinschaft ein. Denkt euch einen passenden Namen, ein kurzes Motto sowie eine Beschreibung aus und tippt sie ein. Wir empfehlen euch, die Beschreibung in eurer Landessprache zu verfassen. So erkennen andere Spieler, die der gleichen Sprache mächtig sind, dass sie sich hier unter Gleichgesinnten befinden. Neben diesen Infos vergebt ihr noch ein Rufzeichen. Das ist einfach die kurze Version eures Clan-Namens.

Jede Info hier ist öffentlich. Selbst die Clan-Vorstellung kann nicht privat gestellt werden. Nicht-Mitglieder und Destiny-Mitarbeiter können euch und eure Gruppe für regelwidriges Verhalten sperren. Schreibt also keine sexistischen oder rassistischen Sätze. Es ist alles öffentlich.

Habt ihr euren Clan nun gegründet, wird es etwas schwierig, was die Einladung der Mitglieder angeht. Auf der Website findet ihr oben rechts eine Lupe. Klickt auf sie und sucht nach euren Freunden. Hier werden aber nicht alle Spieler angezeigt, weshalb ihr auf andere Methoden zurückgreifen müsst:

  • Öffnet Destiny 2 und sucht in eurer Freundesliste nach den Spielern, die ihr in eurem Clan sehen wollt. Ladet sie ein, indem ihr auf die klickt.
  • Inspiziert andere Spieler, indem ihr sie anseht und R3 bzw. RS drückt. Wählt jetzt die angezeigte Taste und betätigt In Clan einladen.

Die Clan-Funktionen sind noch im Aufbau und weisen einige Fehler auf. Bei uns wurden einige Mitglieder des Clans nicht richtig angezeigt. Diese Bugs sollen aber bald mit Updates verschwinden. Clans sind vor allem für Guide-Spiele. Sie führen ein Matchmaking-System in Destiny 2 ein, bei dem einzelne Spieler mit Clans zocken können. Dem Einzelspieler werden einige Ensembles vorgestellt, unter denen er wählen und anschließend einige Aktivitäten unternehmen kann.

Ein Clan benötigt mindestens drei Mitglieder. Das bedeutet, dass er erst für andere Destiny-Spieler sichtbar wird, wenn ihr gemeinsam mit zwei weiteren Menschen in der Gemeinschaft vertreten seid. Maximal können 100 Spieler in einem Clan sein.

Clan gegründet. Jetzt kann es losgehen. Braucht ihr noch Tipps fürs Endgame? Hier habt ihr sie:

Destiny 2: 13 Tipps, die euch im Endgame helfen werden

Habt ihr bereits einen Clan in Destiny 1 gegründet, wurde dieser automatisch für Destiny 2 umgewandelt. Sobald ihr euch mit dem gleichen Account bei Destiny 2 anmeldet, wird die Gemeinschaft konvertiert. Diese ist auch bereits abgeschlossen, laut Bungie. Das bedeutet, dass jetzt alle Clans aus Destiny 1 auch für Destiny 2 verfügbar sein sollten.

Clan-Einstellungen im Detail

Klickt euch nach der Clan-Gründung durch die Einstellungen. Ihr, als Gruppengründer, könnt hier einiges ändern. So zum Beispiel euer Clan-Motto, eure Info und den Namen der Gemeinschaft. Befindet ihr euch auf bungie.net und verwaltet hier euren Clan, müsst ihr links Mitglieder-Optionen bzw. Einstellungen wählen. Es gibt verschiedene Optionen, die ihr anpassen könnt.

Am wichtigsten ist das Clan-Auswahlverfahren, bei dem ihr bestimmt, wie ihr neue Mitglieder zu eurer Gemeinschaft bekommt.

Offene Mitgliedschaft Inspiziert euch ein Spieler, sieht euren Clan und klickt auf Beitreten, kann er sofort beitreten.
Nur mit Einladung Der Gründer oder ein Administrator des Clans verschickt eine Einladung an potentielle Mitglieder. Möchte ein Spieler dem Clan beitreten, wird ihm per Schaltfläche gesagt, dass der Clan „geschlossen“ ist.
Bestätigung erforderlich Gründer und Admins müssen bestätigen, sobald ein potentielles Mitglied Beitreten wählt. Das gilt auch andersherum. Lädt der Gründer oder ein Admin einen Spieler ein, muss er das Ganze noch bestätigen.

Habt ihr das eingestellt, könnt ihr zudem noch Mitglieder zu Administratoren ernennen sowie wieder herabstufen oder sogar Gruppengründer aus ihnen machen. Zudem können Gründer und Admins bis zu fünf zusätzliche Chat-Kanäle erstellen. Diese sind jedoch lediglich über die App und die Website erreichbar. Es gibt bereits einen “Nur Administrator“-Chat sowie einen für Einsatztrupps. Ein allgemeiner Clan-Chat verbindet alle Mitglieder miteinander. Die optionalen Chats können beschränkt werden, sodass nur eine Auswahl an Mitgliedern in einem Textchat schreiben kann. Das stellen der Gründer sowie die Admins ein. Außerdem können sie die Chats aktivieren und deaktivieren. Derzeit können die Text-Chats noch nicht gelöscht werden.

So tretet ihr einem bestehenden Clan bei

Einem Clan beizutreten ist ganz einfach. Am leichtesten geht es direkt in Destiny 2. Habt ihr bei einer Runde einen tollen Spieler entdeckt, inspiziert ihn. Hier seht ihr auch seinen Clan und könnt direkt beitreten. Auf der Clan-Seite auf bungie.net könnt ihr alle Clans durchstöbern und ebenfalls auf Beitreten klicken. In der App stöbert ihr auch nach Gemeinschaften und tretet ihnen bei. Mithilfe von Guide-Spielen ist es noch einfacher. So spielt ihr nämlich eine Aktivität mit einem Clan (wenn ihr ein Einzelspieler seid) und könnt hinterher beitreten, wenn euch die Truppe gefallen hat.

  • Pro Destiny-Konto, und damit pro Spieler – egal, wie viele Charaktere ihr gebastelt habt -, könnt ihr nur in einem Clan Mitglied sein.
  • Verlinkt euer Spielerkonto mit dem bungie.net-Profil. Denn nur dann könnt ihr über die App oder die Website einem Clan beitreten und werdet auch als Mitglied gefunden.
  • In einem Clan können auch Mitglieder dabei sein, die auf verschiedenen Plattformen Destiny 2 spielen.

Das bringt euch ein Clan überhaupt

Ihr könnt einem Clan beitreten, selbst, wenn ihr Destiny 2 noch nicht angefangen habt. Ihr solltet jedoch die Story spielen. Etwa ab der Hälfte übergibt euch die Händlerin Hawthorne ein Clan-Banner. Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr Belohnungen durch die Gemeinschaft erhalten.

Im Gegensatz zu den Clans in Destiny 1 könnt ihr in der Fortsetzung nun Erfahrungspunkte für eure Gruppe erhalten. Je mehr EP ihr sammelt, desto mehr steigt das Level der Gemeinschaft. Damit schaltet ihr dann Prämien und Belohnungen frei.

Erfahrungspunkte und Level Jede Aktivität – ob in der Gruppe oder allein – bringt EP. Pro Woche kann jeder einzelne Spieler 5.000 EP sammeln, wobei der gesamte Clan wöchentlich 100.000 EP bekommen kann. Dienstags werden sie wieder zurückgesetzt. Das Level wird in jeder Saison zurückgesetzt. Wann eine Saison endet bzw. beginnt, ist noch nicht bekannt.
Perks Perks erhaltet ihr durch die Steigerung der Clan-EP und des Levels. Sie werden in jeder Saison ein Mal zurückgesetzt. Damit ihr die Boni, die die Perks freischalten, erhaltet, braucht ihr das Clan-Banner von Hawthorne. Ihr findet sie in der Farm. Verlasst ihr einen Clan, bekommt ihr diese Prämien nicht mehr.
Engramme Wöchentliche Clan-Engramme erhaltet ihr nur, wenn mindestens die Hälfte des Einsatztrupps eures Clans an einer Aktivität teilnimmt. Der Fortschritt der Engramme wird wöchentlich (jeden Dienstag) zurückgesetzt. Verlasst ihr einen Clan, bekommt ihr diese Engramme nicht mehr. Geht zu Hawthorne, damit ihr die Belohnungen erhaltet.

Zusätzlich besitzt ihr noch eine Hüterschwur-Punktzahl. Sie wird beim Matchmaking-System wichtig. Ihr erhaltet mehr Punkte, wenn ihr eine Aktivität als Gruppe abschließt oder gemeinsam und einvernehmlich beendet. Merkt euch also, dass es für eure Punktzahl nicht gut ist, wenn ein Clan-Mitglied einen Strike verlässt (z.B. bei einem Ragequit). Mit einer niedrigen Hüterschwur-Punktzahl werdet ihr anderen einzelnen Spielern bei Guided Games kaum angezeigt. Denn Destiny 2 geht dann davon aus, dass ihr die Aktivität eher verlasst oder beendet – was natürlich für den Einzelspieler nicht so toll ist.

Mit Clan-Level 1 bekommt ihr noch keine Fähigkeiten für eure Gruppe. Aber bis Level 6 könnt ihr verschiedene Perks erhalten, die dann jede Saison zurückgesetzt werden. Folgende Perks könnt ihr gemeinsam im Clan freischalten:

  • Clan-Level 2: Perk “Den Wohlstand verteilen” - Erhaltet ihr durch Aktionen Engramme, bekommen alle Mitglieder des Clans Glimmer.
  • Clan-Level 3: Perk “Öffentlicher Dienst” - Alle Mitglieder im Clan erhalten mehr Belohnungen bei öffentlichen Events.
  • Clan-Level 4: Perk “Plünderer: Kabal” - Tötet ihr Feinde, die den Kabalen angehören, erhaltet ihr mehr Belohnungen.
  • Clan-Level 5: Perk “Risikokapital” - Schließt Prüfungen, Raids oder Dämmerungs-Aktivitäten ab, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, mehr Ruf-Zeichen zu erhalten.
  • Clan-Level 6: Perk “In der Mehrheit liegt die Kraft” - Spielt mit anderen Clan-Mitgliedern einen Strike oder andere Playlist-Aktivitäten, um eure Chance auf Engramme zu erhöhen.
Als Solospieler solltet ihr euch also unbedingt die Clans ansehen. Ihr erhaltet gute Ausrüstung, kraftvolle Boni und zusätzliche Engramme. Überlegt es euch also!

So passt ihr euer Clan-Banner an

Ihr könnt euer Banner so oft wie möglich wechseln. Dabei gibt es viele vorgegebene Muster und Farben, aus denen ihr wählen könnt. Nur Clan-Gründer und -Administratoren können das Banner bearbeiten. Das Banner könnt ihr auf bungie.net sowie in der Companion App ändern.

So verlasst ihr einen Clan (und das müsst ihr beachten)

Habt ihr eine Einladung von einem anderen Clan erhalten, seid ihr dennoch in eurer alten Gemeinschaft dabei. Erst, wenn ihr auf Beitreten klickt, verlasst ihr damit die alte Truppe. Wollt ihr den Clan einfach so verlassen, könnt ihr das auf eurer Clan-Seite tun. Sobald ihr das bestätigt, profitiert ihr nicht mehr von den Fähigkeiten. Zudem behält der Clan bis zur Zurücksetzung eure EP, wenn ihr ihn verlasst.

Beispiel: Ihr seid Mitglied in Clan A und wollt zu Clan B wechseln. Ihr habt bereits eure maximalen 5.000 EP gesammelt. Es ist Sonntag, am Dienstag werden eure Erfahrungspunkte zurückgesetzt. Wechselt ihr nun zu Clan B, könnt ihr bis zum Dienstag keine neuen Clan-EP für die neue Gruppe einsammeln. Sie verbleiben bei Clan A.

Als Gründer eines Clans könnt ihr diesen nicht verlassen und auch keinem anderen beitreten. Das ist erst möglich, wenn ihr ein anderes Mitglied zum Gründer ernennt oder aber das letzte Mitglied der Gruppe seid. Danach wird der Clan automatisch gelöscht.

So sperrt ihr einen Clan (und das könnt ihr gegen eine Sperre tun)

Gründer und Admins können einzelne Mitglieder in ihrem Clan sperren. Damit werden sie automatisch aus der Gruppe ausgeschlossen. Außerdem können andere Spieler einen Clan melden. Die Moderatoren von bungie.net schauen sich dann den Clan und dessen Inhalte an. Sie können die Gruppe ahnden und eine Bearbeitungssperre verhängen. Dann dürft ihr das Clan-Profil sowie die Einstellungen nicht mehr ändern.

Wurde euer Clan zu Unrecht gesperrt, könnt ihr euch an das Hilfeforum von Destiny 2 wenden. Schildert hier euer Problem und wartet auf die Antwort der Moderatoren.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Welcher Fraktion in Destiny 2 tretet ihr bei?
Welcher Fraktion schließt ihr euch an?
Die Gruppenkämpfe stehen an und die Entscheidung für eine der drei Fraktionen will gut überlegt sein. Toter Orbit, Kriegskult der Zukunft oder Neue Monarchie? Welche Fraktion sagt euch am ehesten zu und warum? Stimmt ab und schreibt uns die Gründe für eure Entscheidung in die Kommentare.
Hat dir "Destiny 2: Clan erstellen, suchen oder beitreten - FAQ und Infos" von Victoria Scholz gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Destiny, E3 2017, E3 2013, Activision

Neue Artikel von GIGA GAMES