Square Enix: Gamesabteilung mit Profitsteigerung

von

Bei Square Enix scheint derzeit so ziemlich alles ordnungsgemäß zu laufen. Die jüngsten Finanzergebnisse fallen zumindest recht positiv aus, vor allem für die Gamesabteilung des Unternehmens.

Square Enix: Gamesabteilung mit Profitsteigerung

Das Digital Entertainment Segment von Square Enix profitierte von einem recht erfolgreichen Launch von Final Fantasy 13-2 in Japan und fuhr vom April bis Dezember 2011 einen Umsatz von 53,7 Milliarden Yen (umgerechnet circa 537 Millionen Euro) ein, über 6 Prozent mehr als im Vorjahr.  Das Nettoeinkommen wurde um 11,6% auf 12,4 Milliarden Yen gesteigert.

Verantwortlich ist dafür unter anderem Deus Ex: Human Revolution, der im August veröffentlichte Titel von Eidos Montreal verkaufte sich über 2 Millionen Mal. Auch Social-Games und sonstige Online-Spiele sollen zum Aufschwung beigetragen haben.

Insgesamt verzeichnet das Unternehmen, welches zum Beispiel auch noch Comic-Bücher und Arcade-Maschinen anbietet, einen Überschuss von 5 Milliarden Yen, eine Steigerung um 175 Prozent. Diesen Gewinn erwartet man auch für das gesamte Finanzjahr, welches im März 2012 endet.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Deus Ex 3 – Human Revolution Demo, Square Enix


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz