Diablo 3 - Blizzard antwortet auf Kritik am Auktionshaus

Jan

Schlechte Tage für Euqipment-Farmer, denn in Zukunft müssen sie Teil ihres Einkommens abgeben, wenn sie es per Auktionshaus in Diablo 3 verticken. Kein Wunder also, dass sich so viele über dieses neue Feature beschweren. Für Blizzard bleibt es aber dennoch die richtige Entscheidung.

Diablo 3 - Blizzard antwortet auf Kritik am Auktionshaus

Der Gedankengang ist kein komplizierter: Die Gegenstände werden sowieso gefarmt und für reales Geld verkauft, warum dann nicht den Prozess für Kunden sicherer machen und dadurch selbst davon profitieren können. Trotzdem sind viele potenzielle Diablo-3-Spieler – darunter nicht zuletzt unser David – eher unbegeistert.

Laut Blizzards Vize-Präsident Rob Pardo ist es für den Entwickler sowieso immer ein Gewinn, wenn die Spieler einfach Spaß haben. Und dass das auch mit dem neuen Auktionshaus für alle möglich sein wird, bezweifelt Blizzard offensichtlich nicht.

Folgt uns auf Twitter und verpasst nie wieder eine News.

Weitere Themen: Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz