Diablo 3 - Keine Mods für Blizzards Höllenspektakel

Jonas Wekenborg
1

Auf der BlizzCon kam ans Licht, dass Diablo 3 rein technisch gesehen zwar gemoddet werden könnte, Blizzard dies aber auf Gedeih und Verderb nicht wolle.

Diablo 3 - Keine Mods für Blizzards Höllenspektakel

Längst ist das Modden von Spielen zu einer eigenen Kultur herangewachsen und viele Rollenspiele profitieren von kreativen Köpfen, die dann auch noch das technische Know-How haben, ein Spiel zu modifizieren. Wie Julian Love, Technical Artist für Diablo 3 auf der hauseigenenen Messe BlizzCon gegenüber Gamefront gestand, sei das auch durchaus möglich.

Dabei ließ er mitschwingen, dass Blizzard an und für sich nicht sonderlich von der Idee überzeugt sei, dass man Diablo 3 modden würde. Gleichzeitig sagte er aber auch, dass man keine aktiven Bestrebungen unternehmen werde, Mods zu verhindern. Im Gegenteil, denn das technische Grundgerüst des Spiels mache es angeblich zum “modbarsten” Spiel der Serie überhaupt.

Dass die Sicherheit und Gewährleistung eines reibungslosen Spielablaufs für die Entwickler Vorrang hat, versteht sich von selbst. Genau aus diesem Grund wird Diablo 3 ja auch Online only stattfinden. Und dieser Schritt schloss damit die Möglichkeit zum Modding eigentlich aus.

Bei den Vorgängern der Serie wäre es auch niemals Ziel Blizzards gewesen, die Spiele zu modifizieren. Die Spieler hätten “lediglich Mittel und Wege gefunden, es dennoch zu tun”, so Love.

Weitere Themen: Diablo 3 Patch, Diablo 3 Beta, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz