Diablo 3 - Runensteine vorgestellt

Jan

Wie schon in älteren Teilen der Marke wird es auch in Diablo 3 wieder Runen geben. Allerdings funktionieren diese nun komplett anders und verändert statt eurer Ausrüstung direkt eure Fähigkeiten.

Diablo 3 - Runensteine vorgestellt

Während in Diablo 2 noch 33 verschiedene Runen zu finden waren, gibt es in Diablo 3 nur noch 5. Da die Runensteine in Blizzards neustem Action-Rollenspiel aber auch ganz anders funktionieren als bisher, ist das wahrscheinlich kein Problem.

Blutrot, Indigo, Obsidian, Gold und Alabaster sind die fünf Runensteine, mit denen ihr es in Diablo 3 zu tun bekommen werdet. Diese benutzt ihr, um jede eurer Fähigkeiten zu individualisieren, was aus den ungefähr 20 Grundfertigkeiten einen vielschichtigen Katalog mit über 100 Möglichkeiten macht.

Die Steine funktionieren bei vielen Skills grob ähnlich – Blutrot beeinflusst häufig den direkten Schaden, Gold reduziert dagegen die Kosten oder gibt euch umgekehrt Energie zurück -, aber allein in den Details von fünf verschiedenen Beispielfähigkeiten zeigt Blizzard schon, wie individuell Charaktere dadurch werden.

Hier im Beispiel benutzt die Zauberin den Froststrahl. In Kombination mit Blutrot erhöht sich der Schaden des Strahls bis zu einem gewissen Maximum stetig weiter, je länger der Strahl aktiv ist. Per Indigo verändert sich der Skill komplett und verwandelt ihn in einen Eisschild. Obsidian verändert den Fokus des Strahls mehr auf den eisigen Lähmfaktor und reduziert daher den Schaden, während der Frosteffekt gleichzeitig verstärkt wird. Gold reduziert schlichtweg die Manakosten. Und der Alabasterstein gibt dem Strahl die Fähigkeit, getötete Feinde in Eisflächen zu verwandeln, die anderen Feinden Schaden zufügen. Nicht jeder dieser Effekte ist im Video zu sehen, allerdings ist durch die Veränderungen im Strahl immer klar deutlich, welche Stein eingesetzt wurde.

Pro Skill kann immer nur ein Stein eingesetzt werden, allerdings lassen diese sich nach Belieben wieder entfernen und durch andere Runen ersetzen. Außerdem treten die Runensteine wie die Edelsteine in Diablo 2 nun auch in verschiedenen Qualitäten auf. Zwei verschieden hochwertige Indigos haben grundsätzlich den gleichen Effekt auf eine Fähigkeit – also beim Frosstrahl reduzieren beide beispielsweise die Manakosten. Der Unterschied liegt dann vor allem in der Stärke der Wirkung.

Diablo 3 erscheint mit Glück noch Ende 2011 für den PC. Über eine Konsolenversion wird nachgedacht.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz