Legendärer GIGA-Thread: Was spielt ihr gerade? (September Ausgabe)

von

Legendärer GIGA-Thread: Was spielt ihr gerade? (September Ausgabe)

Das will jetzt zwar keiner hören, aber Leute – der Herbst kommt. Bevor der Gedanke an nasse Klamotten, rapiden Temperatursturz und verregnete Dunkelheit jetzt zu einer Massendepression führt, sei schnell daran erinnert, dass es sich im Herbst zumindest sehr viel besser spielt. Vom Regen in die Traufe, dieses Sprichwort macht an dieser Stelle natürlich überhaupt keinen Sinn, aber ihr wisst schon, was ich meine oder? Draußen pfui, drinnen hui und so? Nein? Was für ein furchtbarer Einleitungstext. Schnell anfangen. Wir haben wieder die Games-Redaktion gefragt, was sie gerade alles so spielt. Das ist alles ganz nett, aber in Wirklichkeit geht es hier natürlich um euch und den großen, inspirierenden Austausch: Was spielt ihr gerade? Los geht’s! 

 

Annika

Momentan fesselt mich die “Ace Attorney”-Reihe sehr. Ich habe es selten, dass ein Titel richtig süchtig macht. Meistens bemerke ich nur bei großen Konsolenspielen wie “Assassin's Creed” oder “Mass Effect” nicht, wie die Zeit vergeht. Aber sobald man bei “Ace Attorney” die ersten Male mit voller Überzeugung „Objection!“ durch den Raum gebrüllt hat, weil man einen Fehler in der Aussage des Zeugen erkannt hat, kann man gar nicht mehr aufhören. Außerdem ist man auch ein wenig stolz, wenn man einen schwierigen Fall gelöst und seinen Klienten vor dem furchtbaren „Guilty!“-Richterspruch bewahrt hat.

Außerdem habe ich die Singleplayer-Kampagne von “Splinter Cell: Blacklis”t beendet und beschäftige mich nun mit den Multiplayer- und Bonusmissionen. Ich habe sehr lange auf diesen Titel gewartet, weil ich seit Anfang der Reihe dabei bin und zumindest Teil 1-3 etliche Male durchgespielt habe. Daher war meine Freude groß, als ich das Spiel endlich in Händen halten konnte; insbesondere, weil die Veröffentlichung von März auf August verschoben wurde. Ich hatte gehofft, dass “Blacklist” wieder mehr zu den Anfängen zurückfindet, da “Double Agent” und “Conviction” kaum noch etwas mit den ersten Teilen gemein hatten.
Ich hatte einigen Spaß mit Blacklist, aber es konnte mich bei weitem nicht so fesseln wie die alten Spiele. Vieles, was zuvor bewährt war, fehlt mir in diesem Teil und lässt so das Gefühl aufkommen, dass man das schon einmal irgendwie besser erlebt hat. Aber dennoch ist es ein solider, spannender Titel, ohne Frage.

 

David

Wir sollten diese Kategorie umbenennen, in: Was spielst du gerade eigentlich nicht? Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. „Rayman Legends“ ist irgendwie nochmal doppelt so groß wie Origins, vor allem, wenn man wie gerne alle Geheimnisse aufdeckt und noch die letzte Bonusfigur freischaltet. „Diablo 3“ hat mich letzte Woche für mehrere Nächte beschäftigt – ich stehe kurz vor dem Inferno-Schwierigkeitsgrad und damit jeder Menge Trophies.

Eigentlich zocke ich aber gerade „The Pupeteer“, das mich aber eher kalt gelassen hat. Das Theater-Gimmick ist zweifellos drollig, täuscht aber nicht über den zähen Jump'n Run-Part hinweg. „Legend of Zelda: Windwaker“ muss ich ebenfalls nachholen – wo ich die 40 Stunden durchschnittlicher Spielzeit dafür herbekommen soll, weiß ich auch noch nicht. Der Stapel mit den „muss ich noch abarbeiten“-Titeln wächst sowieso: Splinter Cell: Blacklist, Memoria, Dust: An Elysian Tale und Alan Wake wollte ich eigentlich noch durchspielen, bevor nächste Woche “GTA 5″ erscheint...womit dann eigentlich schon die Oktober-Folge direkt mit abgefrühstückt wäre.

Tom

Aktuell genieße ich den Kontrast zwischen dem wunderbar abwechslungsreichen, herrlich farbenfrohen “Rayman Legends” und dem eigentlich so gar nicht abwechslungsreichen und trotzdem süchtig machenden “Diablo 3″ auf der Konsole. Da spiele ich gerade den Zauberer, aktuell in den 30er Levelbereichen – und irgendwie kommt es mir so vor, als wäre Desintegrate der ultimative Zauber, oder sehe ich das falsch?

Dann gab es da letztes Wochenende natürlich noch “Outlast”, das Indie-Horrorspiel. Zu Beginn dachte ich noch, das könnte etwas ganz Großes werden, leider ging dem Spiel dann doch die Puste aus. Ich wünsche mir mal wieder subtiles Gruseln mit guter Geschichte – kann das nicht mal jemand machen?

 

Tobi

Werder hat die Krise hinter sich gelassen. Mit dem neuen Trainer kam nicht nur ein neues System ins Weserstadion, auch zahlreiche Spieler konnte verpflichtet werden. Arnautovic und Bargfrede mussten gehen, es kamen Vieirinha und Max Kruse. Und schon läuft der Laden wieder. Platz Eins in der Tabelle wird nun schon seit acht Spieltagen gehalten. Mit anderen Worten: Ich spiele „FIFA 14“. Meine Trainerkarriere erreicht soeben die zweite Saison. Über die Qualität des neuen FIFA-Jahrgangs darf ich natürlich noch kein Wort verlieren.

Über die außergewöhnliche Qualität von „The Last of Us“ haben wir uns bei GIGA hingegen schon mehrfach ausgelassen. Dass auch die Mehrspieler-Modi dieses erzählerischen Meisterwerkes mächtig was auf der Pfanne haben, das ging vielleicht etwas unter. Deshalb noch einmal zum Mitschreiben. Der Multiplayer von „The Last of Us“ bockt. Ansonsten wartet meine Gallische Horde noch vor den Toren Roms. „Rome 2“ will weiter gespielt werden, doch irgendwie habe ich mehr Lust auf die Ergebnisse meiner Summer Sales: „Torchlight 2“, „Dust: An Elysian Tail“, „Capsized“ sowie „Beneath a Steel Sky“ stehen allesamt bereit.

Mio

Saints Row 4! Geiler Scheiß, was geht in dieser verrückten Stadt ab? Nach dem der dritte Teil mit mitgenommen hat und ich jedes Achievement freigeschaltet habe, ist jetzt der vierte Teil da. Was soll ich sagen? Mehr vom Alten, mehr vom Neuen – es macht unglaublichen Spaß./brb – textadventure.

Weitere Themen: Activision Blizzard


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz