Reif für die Insel - Die Sims: Inselgeschichten

Leserbeitrag
96

(Maxi) Die Sims ist ohne Frage eine der erfolgreichsten Spielereihe aller Zeiten. Mit über 85 Millionen verkauften Exemplaren hat sich die Schöpfung Will Wrights fast uneinholbar auf Platz eins positioniert. Der große Erfolg von Die Sims rührt zum einen daher, weil es unfassbar viele Addons und Erweiterungen gibt und zum anderen auch Frauen anspricht. Rund 20% der Käufer sind weiblich. Ein normales Computerspiel schafft im Schnitt etwa 3-5%.

Reif für die Insel - Die Sims: Inselgeschichten

Die Grundidee von “Sims” ist eigentlich simpel aber zeitgleich genial. Es handelt sich hier um nichts anderes als eine Lebensimulation, in der man sich ein eigenes Alter Ego erstellt (im folgenden “Sim” genannt) und mit diesem dann ein komplettes, virtuelles Leben führt. Vom Häuserbau bis zum Sterbebett plant Ihr alles durch, was das Leben Eures Sim’s betrifft. Welchen Job er wählt, ob er heiraten soll, ob er sich in einen Mann oder eine Frau verlieben soll, ob er sich überhaupt verlieben soll, all das sind Fragen die Ihr Euch im Spielverlauf stellen werdet.

“Sims 1″ hat es auf bis zu sieben Addons gebracht, die immer wieder neue Gegenstände, Orte und Spielmechaniken eingeführt haben. Dann 2004 erschien der Nachfolger “Die Sims 2″ der mit einer großartigen 3D-Engine auffahren konnte. Die Animationen der Sims waren zu diesem Zeitpunkt ungeschlagen und auch das komplette Spielgefühl erlebte einen zeitgemäßen Anstrich. Auch neu in “Die Sims 2″ waren die so genannten “Szenarien” in denen Ihr nicht mehr den Sim nach Eurem Gusto leben lassen konntet, sondern Ihr Euch an gewisse Richtlinien zu halten hattet. Kleines Beispiel: In Verona Vill spielt sich eine Liebesgeschichte wie bei Romeo und Julia ab und Ihr entscheidet wie die Story ausgeht.

Jetzt werden mit den “Sims Geschichten” eine Reihe von Stand-Alone-Addons auf den Markt geworfen die sich immer in einem gewissen Themengebiet abspielen. Bis jetzt umfasst die Reihe drei Titel:

Die Sims Lebensgeschichten
Die Sims Tiergeschichten
Die Sims Inselgeschichten

Wir werden heute die Inselgeschichten genauer unter die Lupe nehmen. Wie der Name schon sagt, läuft in diesem Titel alles auf einer Insel ab. Nachdem Ihr Euren Sim erstellt oder importiert habt, strandet Ihr am “Strand der Gestrandeten”. Nachdem Ihr diesen guten Wortwitz verkraftet habt, macht Ihr Euch auf um Euer Überleben zu sichern. Ihr platziert die Überlebenskiste, in der Ihr Eure Vorräte, Bücher und anderen Kleinkram aufbewahren könnt, sodann habt Ihr die Wahl: Entweder Ihr versucht so schnell wie möglich zurück in die Zivilisation zu kommen, in dem Ihr ein Floß baut oder Ihr erforscht die Insel und erlebt hier und da ein paar Abenteuer.

Ihr werdet auf Tiere treffen die sich Euch anschließen, aber auch auf andere Überlebende und natürlich auch Eingeborene. Sehr bald werdet Ihr von Eurem alten Lager in ein verlassenes Haus umziehen und langsam aber sicher immer mehr Reichtum ansammeln. Euer Reichtum wird durch “Rohstoffe” und “Nahrung” definiert. Diese Naturalien sind nichts anderes als das normale Geld im Hauptprogramm und Ihr habt zwei Möglichkeiten sie zu verdienen. Entweder Ihr sammelt Euch im Dschungel dumm und dämlich oder Ihr wählt einen der drei “Berufe” im Spiel. Es gibt Handwerker, Jäger und Sammler die alle Ihre Vor- und Nachteile haben.

Falls Ihr Euch überlegt diese “Geschichten” zu erleben, könnt Ihr Euch heute Abend schon bestens informieren. Morgen kommt der Titel in den Laden und heute bekommt Ihr schon die wichtigsten Infos. Ist doch ein guter Deal oder?

Weitere Themen: Maxis

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz