Sims 3-Premiere im Gravis Store

Ein großer Schritt für die Sims, ein großer Schritt für die Mac-Szene: Um Sims 3 in Deutschland einem ausgewählten Publikum vorzustellen, hat Spielhersteller Electronic Arts erstmals das Mac-Milieu gewählt: Die Premiere fand am Mittwoch Abend im Berliner Gravis Store statt. macmagazin.de war dabei.

Sims 3-Premiere
Wind, Regen und Kälte begleiteten die Premierenfeier am Ernst-Reuter-Platz.

Während draußen Regentropfen auf den Glaspalast trommelten, wurde drinnen die Werbetrommel für Electronic Arts neuestes Simulationsspiel rund um das virtuelle Leben der Sims gerührt.  Auch Marcel, Thomas und Tizian von macmagazin.de wühlten sich durch die Menge der Anwesenden und das Büfett, alles im Auftrag der Informationsbeschaffung.

Als Gastgeberin leitete die Drag Queen Olivia Jones durch den Abend, ihr zur Seite standen Jörg Mugke von der Gravis-Geschäftsleitung und EA-Marketingdirektor Dirk Schülgen. Dieser freute sich, mit Sims 3 auf dem Mac eine attraktive Zielgruppe zu erreichen. Die Wahl des Gravis Store wollte er durchaus als Zeichen verstanden wissen - ein gutes Omen für die Mac-Szene und hoffentlich der Anfang einer wahren Spieleflut für den Mac. Die beiden Sims-Vorgänger sind bislang über 100 Millionen Mal über den Ladentisch gegangen.

Für eine gelungene Party ist auch ein musikalischer Rahmen wichtig, für den sorgten ein DJ mit beatlastigen Klängen und Stefanie Heinzmann mit einem kurzen, aber sehr unterhaltsamen Auftritt. Die Schweizer Pop- und Soulsängerin war eigens mit ihrer Band für den Premierenabend eingeflogen  und stellte einige Titel aus ihrem aktuellen Album vor. Die anwesenden macmagazin.de-Redakteure haben das bunte Treiben im Bild festgehalten und präsentieren die Ergebnisse in einer Fotosafari.

Um die Fotostrecke zu starten, klicken Sie auf ein Bild (15 Bilder)

Das PC-Spiel “Die Sims 3″ ist seit dem 4. Juni im Handel: Detailreicher ist es geraten, außerdem öffnet es den Blick auf eine komplette Stadt. Man schaut beim Nachbarn vorbei und kann auch mal in dessen Mülleimern wühlen. Der neue Facettenreichtum betrifft sowohl die Einwohner als auch die Gegenstände der virtuellen Welt: Aus den Sims werden durch die Wahl aus über 80 verschiedenen Charakterzügen interessantere Zeitgenossen, solche aus dem echten Leben lassen sich detaillierter nachbilden. Häuser, Gärten und die Inneneinrichtung gestaltet der Spieler komplett nach seinen Wünschen. Eine weitere Neuerung: die neue Aufnahmefunktion mit direktem Upload in die Community.
Mindestens Mac OS X 10.5, 6,1 Gigabyte freier Festplattenspeicher und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher – deutsch – 49,99 Euro.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz