DiRT 3 - Minispiele machen den Multiplayer zur Party

Jan

Mehrspielermodi sind für viele Spieler essenzieller Teil ihrer Gamingkultur, daher werden diese gerne und häufig von Entwicklern gepflegt. Auch Codemasters DiRT 3 wird Multiplayer unterstützen, sich aber nicht auf einfaches Runden-Drehen reduzieren.

DiRT 3 - Minispiele machen den Multiplayer zur Party

Eine Single-Kampagne und VS-Rennen für Mehrspielerfreunde gehören zum guten Ton jedes erfolgreichen Rennspiels. In DiRT 3 will Codemasters aber noch mehr bieten, um auch für etwas Abwechslung zwischen all den Rennen zu sorgen. Der Party-Modus soll die drei Minispiele Invasion, Outbreak und Transporter mitbringen, in denen ihr euch mit Freunden austoben könnt.

In Invasion bekämpft ihr eine eben solche und überfahrt daher fiese Roboter(-Pappaufsteller). Allerdings müsst ihr auch Rücksicht nehmen, denn nicht jeder Aufsteller ist auch euer Feind. Outbreak infiziert einen von euch mit einem Virus, den ihr per Rammen auf eure Gegenspieler übertragen könnt. Wer am Schluss noch gesund ist, gewinnt. Bei Transporter transportiert ihr schließlich und endlich in bester Capture-the-Flag-Manier Flaggen. Unterschiede zu UT: Die Flaggen tauchen zufällig irgendwo auf und werden nicht mit Raketenwerfern verteidigt. Wie ihr die Dinger euren Kollegen wieder abnehmt, ist noch nicht klar, naheliegend ist aber auch hier der beherzte Tackle.

Weitere Themen: multiplayer

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz