Dragon Age 2 - Schwuler Spieler verlangt Entlassung von Autor

Jan

Allem voran: Diese News enthält Spoiler in Bezug auf eure romantischen Möglichkeiten in Dragon Age 2. Ein schwuler Dragon-Age-2-Spieler forderte nun nämlich die Entlassung von David Gaider, Chef-Autor des Spiels, wegen negativer Schwulen-Stereotypen.

Dragon Age 2 - Schwuler Spieler verlangt Entlassung von Autor

Ganz klar: Undank ist der Welten Lohn. David Gaider hatte sich erst jüngst viel Zeit genommen, um die Möglichkeit in Dragon Age 2, homosexuelle Beziehungen zu führen, gegen die fragwürdige Kritik eines einzelnen Spielers zu verteidigen. Als Belohnung hat nun ein angeblich schwuler Spieler eine Petition gestartet, die Gaider aus seinem Amt heben soll, da BioWare Schwule kollektiv dargestellt hätte als wären sie “unfähig, normale Menschen zu sein,und würden an nichts anderes als Sex denken.”

Damit bezieht sich der unbegeisterte Spieler auf die Szene, in der Anders aktiv auf euch zu geht und euch anmacht. Geht ihr als Spieler nicht darauf ein, etwa weil ihr eben keinen homosexuellen Charakter spielen möchtet, ist Anders nicht begeistert und ihr kassiert Rivalen-Punkte.

“Das ist komplett falsch, Homosexuelle gehen nicht an Leute heran und zwingen diese, uns zu küssen. Die Person, die dieses Spiel geschrieben hat, sollte gefeuert werden, da sie Homosexuelle auf derart respektlose Weise stereotypisiert hat und außerdem den die schlechtesten Charaktere, Plot und alles andere in Dragon Age 2 geschaffen hat.”

Die Website GayGamer hält allerdings dagegen, dass eben nur ein Schwuler aktiv auf den Protagonisten zugeht und so negativ auf Ablehnung reagiert, während ein anderer das eben nicht tut. Damit würde gezeigt, dass die Homosexuellen in Dragon Age 2 sehr wohl “normale Menschen” sein könnten. Sie könnten flirten oder es eben sein lassen, wie normale Menschen das so machen.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz