Driver: San Francisco


Beschreibung

Bereits 1999 durften wir in knallharten Missionen durch San Francisco heizen, mussten uns mit der gnadenlosen Polizei auf den engen Straßen rangeln und Undercover Kriminelle zur Verantwortung stellen. Das erste Driver war ein großartiges Spiel, inzwischen bringt es die Serie auf über vier Teile, doch ein Hit wie Teil 1 konnten die Reflections-Studios nicht mehr produzieren. Das soll sich mit Driver: San Francisco nun ändern.

Bekannte Stadt, bekannter Protagonist, bekanntes Undercover-Szenario. Alles beim Alten also? Weit gefehlt, denn Driver: San Francisco hat ein einzigartiges Feature, das wir so in noch keinem anderen Rennspiel erlebt haben. Held Tanner kann während einer Mission nämlich den Wagen wechseln und das ganz ohne auszusteigen. Vielmehr wird der Geist unseres Polizisten in den Körper eines anderen beliebigen Fahrers auf der Straße transferiert und wir übernehmen die Kontrolle über das neue Vehikel. “Shift” nennt sich diese Mechanik, was so viel heißt wie “Wechsel”.

Damit das Ganze nicht im Chaos ausartet, ist der Einsatz der Shift-Fähigkeit von einer Leiste beschränkt. Die will zunächst durch Powerslides oder sonstige Stunts aufgeladen werden. Shift wird dabei nicht zwingend zur Lösung von Missionen notwendig sein, kann dem Spieler aber einen taktischen Vorteil verschaffen. Ein Feature der Vorgänger wurde zudem entfernt: Tanner kann nicht mehr aus dem Auto aussteigen, damit soll die Serie zu den Wurzeln zurückkehren, denn bereits erst in Teil 2 der Driver-Serie wurde diese Mechanik eingeführt.

Die Shift-Fähigkeit müsst ihr immer wieder in vielen verschiedenen Situationen nutzen. Das Schweben, hoch oben über der Stadt San Francisco, dient auch dazu, euch die nötige Übersicht zu geben, welche Nebenmissionen ihr gerade zur Verfügung habt. Grafisch weiß Driver: San Francisco durchaus zu gefallen, besonders die detaillierten Fahrzeugmodelle sind ein echter Augenschmaus. Und überhaupt: Das Geschwindigkeitsgefühl von Driver: San Francisco beeindruckt – nach den eher schwachen Vorgängern rauscht hier also endlich mal wieder ein Anwärter auf das Racing-Highlight des Jahres an.

von

Alle Artikel zu Driver: San Francisco
  1. Driver: San Francisco – Ubisoft nennt Release-Termin

    von Leserbeitrag
    Driver: San Francisco – Ubisoft nennt Release-Termin

    Nachdem Driver: San Francsico bereits einige Male verschoben wurde, nannte Publisher Ubisoft nun mal wieder ein neues Erscheinungsdatum. So soll der Titel von Ubisoft Reflecftions am 2. September veröffentlicht werden. Ursprünglich war für das Rennspiel einmal...

  2. Driver: San Francisco – Neue Screenshots wurde veröffentlicht

    von Leserbeitrag
    Driver: San Francisco – Neue Screenshots wurde veröffentlicht

    Heute hat Ubisoft 3 neue Screenhorts zum Rennspiel Driver veröffentlicht.Die neuen Screenhorts zeigen, unter anderem die Cockpit-Perspektive des Rennspiels.Das Rennspiel wurde auf der E3 2010 veröffentlicht.Im Spiel selbst gibt es einen Zweikampf zwischen den Charakteren...

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz