Duke Nukem Forever - Gearbox plant sich um alte Vorbesteller zu kümmern

Leserbeitrag
4

Der Präsident von Spielentwickler Gearbox Software, Randy Pitchford, hat nun in einem Interview mit der englischen Webseite bekannt gegeben, dass man die treuen Fans nicht vergessen hat, die sich den bereits seit 2003 in der Entwicklung befindlichen Shooter Duke Nukem Forever schon vorbestellt haben.

Der Entwickler wird mit zahlreichen Einzelhändlern zusammenarbeiten und ein Konzept erarbeiten, um die Vorbestellungen für Duke Nukem Forever in angemessener Weise zu honorieren. Allerdings ließ er offen, wie das Ganze aussehen soll.

”Es gibt eine ganze Menge Leute, die das Spiel vorbestellt haben. Wir befinden uns gerade in Gesprächen mit einigen Einzelhändlern, da wir diese Vorbestellungen ja nicht selbst aufgenommen haben, und auch 3D Realms war dafür nicht zuständig. Es waren die Einzelhändler, die sich dazu entschieden hatten: ’Wir nehmen dem Typen hier jetzt mal etwas Geld ab’. Wir haben bereits angefangen, sie darauf anzusprechen, und ihnen gesagt: ’Hey, ihr habt Kunden, denen ihr ein Versprechen gegeben habt, und sämtliche negativen Erfahrungen, die sie mit euch machen, werden schließlich auch auf uns zurückfallen. Können wir also zusammenarbeiten und etwas für diese Leute tun?’ Ich weiß noch nicht, was wir tun können, aber irgendetwas sollte getan werden für all jene Leute, die das Spiel vorbestellt haben”, so Pitchford.

Duke Nukem Forever soll im kommenden Jahr für PC, PS3 und XBox 360 erscheinen.

 

Weitere Themen: Duke Nukem Forever Demo, Gearbox

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz