Duke Nukem Forever - Interview - Steve Gibson von Gearbox Software steht Rede und Antwort

Tom
4

Wir durften Duke Nukem Forever im Berliner Computerspielemuseum anspielen und uns eine Präsentation eines zuvor nicht gezeigten Levels ansehen. Unsere Eindrücke findet ihr in der Duke Nukem Forever Vorschau. Das hat uns jedoch nicht gereicht, wir wollten mehr über das Spiel mit der längsten Entwicklungszeit wissen und haben dazu Steve Gibson mit Fragen gelöchert!

Duke Nukem Forever - Interview - Steve Gibson von Gearbox Software steht Rede und Antwort

GIGA: Hi Steve – erzähl unseren Lesern doch kurz wer du bist und was du bei Gearbox machst?

Steve Gibson: Mein Name ist Steve Gibson, ich bin der Vice President bei Gearbox Software und ich bin hier, um euch “Duke Nukem Forever” zu zeigen.

GIGA: Unsere erste Frage – und die bekommt ihr in letzter Zeit sicher häufiger gestellt, aber das muss jetzt einfach sein: Können Schweine fliegen?

Gibson: Ja! Klar, wir haben den Beweis gerade gezeigt! (lacht)


GIGA: Welchen Entwicklungsstand hatte “Duke Nukem Forever” als ihr es übernommen habt?

Gibson: Naja, es war 12-13 Jahre in Entwicklung.

GIGA: Was musste noch getan werden, um es fertigzustellen?

Gibson: Ungefähr 2000 Arbeitsmonate mussten noch ins Spiel gesteckt werden. Wir schätzen, dass etwa 4000-6000 Arbeitsmonate in die Entwicklung von “Duke Nukem Forever” geflossen sind, bevor Gearbox das Projekt übernahm. Wahrscheinlich flogen etwa 1000 oder sogar 2000 davon aus dem Fenster, weil das Projekt mehrmals neu gestartet wurde. Der Unterschied ist jetzt, dass 3D Realms damals 20-30 Leute beschäftigt hat, während bei Gearbox momentan Hunderte arbeiten. Also hängen wir uns rein, aber trotzdem haben wir noch etwa zwei Jahre gebraucht, um das Spiel fertigzustellen.

GIGA: Wie fühlt es sich an, der Spieleindustrie ihrem größten Witz zu berauben?

Gibson: (lacht) Es ist wirklich surreal. Ich war tatsächlich vor Jahren mal ein Journalist und ich durfte damals George treffen und mir “Duke Nukem Forever” ansehen. Und das war vor fünf Jahren, er hat mir noch gesagt: ‘Es kommt! Es kommt definitiv!’ Jetzt bin ich auf der anderen Seite bei Gearbox und wir kümmern uns um die Presse, darum, wie man das Ganze ankündigt – das ist so surreal. Ich war sogar derjenige, der George dann angerufen und ihn gefragt hat: ‘Hey, wir bereiten gerade die Pressemitteilung vor, was willst du sagen?’

GIGA: Habt ihr jemals darüber nachgedacht diese einzigartige Gelegenheit zu nutzen und “Duke Nukem Forever” etwa einen Tag früher als geplant herauszubringen?

Gibson: Oh ja! Wir hatten da viele Ideen. Das Problem ist… heutzutage ist das ganze System einer Spiele-Veröffentlichung so groß, dass so etwas nicht mehr wirklich geht.

Weitere Themen: Software, Duke Nukem Forever Demo, Gearbox Software

Neue Artikel von GIGA GAMES