Duke Nukem Forever - Steamworks als DRM: Aktivierung via Steam erforderlich

Steven Drewers

Trotz großer Wummen und coolen Sprüchen scheint unser Duke ein wenig Sicherheit doch zu schätzen. Wie Gearbox kürzlich bekannt gab, wird man bei Duke Nukem Forever auf die Steam-Aktivierung setzen.

Sowohl Download-Versionen als auch im Handel erworbene, werden eine Aktivierung via Steam erfordern. Danach soll man den Titel allerdings so oft man möchte herunterladen können, es handelt sich also nur um eine einmalige Verknüpfung des Spiels mit dem Steam-Konto. Ehrliche Käufer können so bei Verlust der Disc das Spiel ohne weiteres neu installieren.

Auf weitere Kopierschutzmechanismen verzichtet Gearbox. Bei Import-Versionen sollte man jedoch Vorsicht walten lassen. Falls Duke Nukem Forever hierzulande keine USK-Freigabe bekommen sollte, könnte eine weitere Einschränkung durch Steam folgen. Community Managerin Elizabeth empfiehlt daher die jeweilige Fassung für die eigene Region zu kaufen.

Schon am 6. Mai können wir wieder mit dem Duke durch die Straßen ziehen und ordentlich Hintern versohlen. Laut Gearbox wird in Kürze auch eine Vorbestellung via Steam-Store möglich sein.

Quelle: Gearbox

Weitere Themen: DRM, Duke Nukem Forever Demo, Gearbox Software

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz