Duke Nukem Forever - Vorschau - Hell, I'd still hit it!

Tom
4

Nur noch ein Monat. Ein Monat, bis eine wahrhaftige Legende die Erde, nein – das Universum mit seiner Anwesenheit beehrt. Ein Monat, bis die Frauen dieser und anderer Welten endlich wieder eine Ikone haben, die sie vergöttern können. Im Juni lohnt es sich endlich wieder, ein Gamer zu sein, denn dann kehrt der virtuelle Messiahs auf unsere Festplatten zurück: Duke Nukem Forever steht kurz vor dem Release. Its about f***ing time!

Duke Nukem Forever - Vorschau - Hell, I'd still hit it!

Mehr Details zu “Duke Nukem Forever” erfahrt ihr übrigens in unserem Interview mit Steve Gibson von Gearbox!

Why do they always take the hot ones?

Eigentlich müssten wir sauer auf den Duke sein. Fünfzehn lange Jahre sind vergangen, seitdem der lässige Sonnenbrillenträger diversen Außerirdischen die Kronjuwelen weggeballert hat. Das sind ungefähr 13 Jahre zu viel! Aber sobald Gearbox-Chef Randy Pitchford und Vice President Steve Gibson in ihrer Präsentation des neuen Duke-Levels im freien Fall einem Alien den Kopf wegboxen und danach auf der Leiche des Extraterrestischen gen Abgrund surfen, ist all der Zorn vergessen. Der Duke ist wieder da und er gibt einen Scheiß auf “political correctness”. Hell yeah.


Pitchford und Co. führten uns durch eine Filialie des Duke-Burgers, einer Fast Food-Kette basierend auf unserem Macho-Helden. Wie es zu der Popularität kam? Ganz einfach, “Duke Nukem Forever” spielt 12 Jahre nach den Ereignissen von “Duke Nukem 3D”. Der Duke wird als Weltenretter gefeiert, demnach gibt es massig Merchandise wie etwa Duke-Actionfiguren, Duke-Gedenkstatuen und eben Duke-Burgerketten. Natürlich gibt es auch ein Duke-Spiel, das Mr. Nukem höchstpersönlich spielen darf, nachdem es 12 Jahre in Entwicklung war. Und genau zu dem Zeitpunkt greifen die Aliens wieder an.

Laut Pitchford erreicht man das Level im Duke-Burger nach etwa drei Stunden in der Kampagne, die insgesamt zwischen vierzehn und fünfzehn Stunden Spielzeit bieten soll. Angefangen mit dem Eingangs erwähnten Sturzflug auf der Leiche eines hässlichen Aliens, geht das Geballer im Inneren des Duke-Burgers weiter. Wobei Geballer nicht die treffendste Bezeichnung ist: “Duke Nukem Forever” wird nämlich nicht nur Action bieten, sondern will euch auch mit ruhigen Momenten und Rätseln fordern. Das ständig wechselnde Spieltempo und die hohe Abwechslung sollen das Erlebnis so stets frisch halten.

Weitere Themen: Duke Nukem Forever Demo, Gearbox Software

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz