Elite Dangerous Spieler findet ganz eigenen Weg, um mit den Thargoid-Aliens zu kommunizieren

Alexander Gehlsdorf

Bisher ist es innerhalb von Elite Dangerous nicht möglich, mit den fremden Aliens zu kommunizieren. Ein motivierter Commander fand trotzdem einen Weg.

Das steckt in der aktuellen Version des Spiels:

2.485
Elite: Dangerous - Patch 2.4 - Trailer

Seit einigen Monaten liefern sich viele Spieler in Elite Dangerous einen erbitterten Kampf gegen die mysteriösen Thargoid-Aliens. Dieser Kriegslust können sich jedoch nicht alle Spieler anschließen, da die Intentionen der fremden Alien-Rasse bislang unklar sind.

Im Oktober fanden sich einige Spieler sogar als die Knights of Karma zusammen, die für einen friedlichen Umgang mit den Aliens werben. Bislang war es innerhalb des Spiels jedoch nicht möglich, tatsächlich Kontakt mit den Besuchern aufzunehmen. Das will User Benjamin „Heisenberg6626“ Bahr mit seinem Project Mercury jetzt ändern. Zusammen mit anderen Mitstreitern ist es ihm gelungen, die Audio-Botschaften der Thargoiden zu entziffern und in Bilder umzurechnen. Überraschenderweise stellte sich heraus, dass diese Bilder Raumschiffe der Menschen abbilden. Um eine Antwort zu senden, hat Bahr schließlich ein Bild eines Thargoiden-Raumschiffes erstellt und dieses in eine Audio-Botschaft umgewandelt.

Das Problem: Im Spiel gibt es keine Möglichkeit, diese Audiobotschaft auch abzuspielen. Aus diesem Grund hat Bahr ein Video aufgenommen, in dem er den Kontakt mit einem der Aliens „nachspielt“. Über die Videoaufnahmen legte er anschließend die vorbereitete Audio-Botschaft und lud das Video auf YouTube hoch. Nun heißt es abwarten, ob die Entwickler den Kommunikationsversuch in zukünftigen Updates berücksichtigen und womöglich eine Gameplay-Mechanik zur Kontaktaufnahme mit den Aliens einbauen.

Weitere Themen: Frontier Developments

Neue Artikel von GIGA GAMES