Enslaved - Ninja Theory plant kein Sequel mehr

Maurice Urban
15

Im Oktober 2010 veröffentlichte Ninja Theory Enslaved: Odyssey to the West. Zwar bekam der Titel recht gute Bewertungen, der finanzielle Erfolg blieb jedoch aus. Jetzt hat man auch die Pläne für einen Nachfolger auf Eis gelegt.

Enslaved - Ninja Theory plant kein Sequel mehr

Rund 750.000 Einheiten von Enslaved wurden seit Release verkauft – anscheinend zu wenig, um einen zweiten Teil zu rechtfertigen. Wie Tameem Antoniades, Gründer von Entwickler Ninja Theory, jetzt gegenüber Edge meinte, war ein Sequel zuerst geplant gewesen.

“Enslaved hätte sich besser verkaufen sollen. Derzeit hätten wir an einem Sequel arbeiten sollen, dieses Sequel perfektionieren und das machen, was Franchises machen: Mit der Zeit immer besser werden. Aber da dies nicht passiert ist, haben wir uns nicht, wie ursprünglich geplant, auf zwei Team vergrößert. Also blieben wir ein kleinerer Laden. Aber jetzt bekommen wir eine weitere Chance mit DMC.”

Das angesprochene “Devil May Cry” Reboot soll übrigens im nächsten Jahr für PS3 und Xbox 360 erscheinen.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz