Escape from Tarkov

Zur Website

Man nehme einen Mix aus Metro, S.T.A.L.K.E.R. oder The Division, füge eine Permadeath-Funktion hinzu und würze das Ganze mit etwas mehr Realismus – et voilà, schon haben wir Escape from Tarkov! Das realistische Online-Action-Spiel mit RPG-, MMO- und Survival-Elementen ist besonders bei Hardcore-Shooter-Fans heiß begehrt.

Escape from Tarkov verlangt genau das von euch: aus der fiktiven Stadt Tarkov entkommen – um jedem Preis. In der Region tobt aber der Krieg, der mit dubiosen Firmen anfing und mit privatem Militär und UN-Friedenstruppen endete. Als die Grenzen der Region abgeriegelt wurden, befandet ihr euch inmitten der Stadt. Keine Kommunikation, kein Nachschub und zwei Gruppierungen mit gewalttätigen Soldaten erwarten euch in Tarkov. Wieso erzählen wir euch diese Geschichte? Der Multiplayer von Escape from Tarkov ist Story- und Szenario-getrieben und wird euch an der ein oder anderen Stelle im Spiel begegnen.

358
Escape from Tarkov: Gameplay als Scav aus der Alpha

Die wichtigsten Fakten zu Escape from Tarkov:

  • Release-Datum: keins bekannt
  • Genre: realistisches Hardcore-Online-Action-Spiel mit RPG- und MMO-Elementen und Story-Fokus
  • Plattformen: PC (Windows und Mac)
  • Szenario: Fast zerstörte Stadt, die hermetisch abgeriegelt ist. Zwei private Militärgruppierungen kämpfen gegeneinander.
  • Entwickler: Battlestate Games
  • Publisher: Battlestate Games

Wenn sich zwei streiten, freuen sich die Scavenger

In Escape from Tarkov kämpft ihr in einer von zwei Fraktionen. Ihr entscheidet zu Beginn des Spiels, welcher Gruppierung ihr beitreten wollt. So gibt es die USEC. Sie wurden von der Terra Group International Corp. angeworben und kämpfen für die korrupte Firma. Ihr Ziel ist es, die Nachforschungen der anderen bezüglich des Unternehmens zu unterbinden und die illegalen Aktivitäten zu verdecken. Die BEAR hingegen, stehen unter dem direkten Befehl der russischen Regierung und wollen die dunklen Machenschaften aufdecken.

Ein paar Male am Tag könnt ihr aber auch als Scav spielen. Diese Plünderer arbeiten für niemanden und nur für sich selbst. Sie berauben beide Gruppen und bestehen einerseits aus einer KI und andererseits aus echten Spielern. Sie plündern, was das Zeug hält und dürfen am Ende sogar den Loot behalten. Der Clou an den Scavengern besteht darin, dass ihr euch nie sicher sein könnt, ob es sich um einen KI-Soldaten handelt, der euch einfach nur töten will oder ob ihr einem echten Spieler gegenübersteht, der euch ausrauben will.

Funktionen, Release und Plattformen

  • Escape from Tarkov enthält in der Vollversion einen Single- und Multiplayer. Beides besitzt eine Story und verschiedene Szenarien.
  • Geht auf Beutezug und nehmt Freunde mit oder kämpft allein.
  • Das Spiel setzt auf Realismus. So wird es reale Wetterbedingungen, einen Tag- und Nachtwechsel sowie eine Permadeath-Funktion geben.
  • Die Karten sind riesig und enthalten Wohnblöcke, Fabriken, Militärbasen sowie versteckte Orte wie verschlossene Lagerhäuser, Büros oder Depots.
  • Neben Waffen und Ausrüstung findet ihr Dokumente und Informationen, die euch die Hintergründe der Geschichte näherbringen.
  • Survivalelemente erlebt ihr in Form von verschiedenen Gesundheitszuständen wie Blutdruck und -verlust sowie Prellungen, Brüche, Vergiftungen, Schwindel oder Hydration.
  • Taktisches Gameplay wird euch durch Lichtschalter oder andere Umgebungselemente ermöglicht.
  • Nach einem Raid könnt ihr eure Beute in einem Behälter oder einer eigenen Hütte lagern. Letzteres lässt sich sogar verbessern und individualisieren. Sterbt ihr während eines Raids, verliert ihr alles, was nicht gesichert wurde.
  • Erhaltet Erfahrungspunkte, um euren Charakter mit etwa 100 verschiedenen Fähigkeiten auszustatten.
  • Beute kann auf dem Schwarzmarkt oder bei Händlern verkauft werden. Die wirtschaftliche Lage ändert sich anhand von Angebot und Nachfrage. Ihr selbst könnt als Händler arbeiten und Kuriere losschicken.

Bildergalerie Escape from Tarkov

Bisher ist noch kein Release-Datum für Escape from Tarkov bekannt. Die Closed Beta fand im Juli 2017 statt. Wer das Spiel vorbestellt hat, konnte daran teilnehmen. Eine offene Beta soll “bald” folgen. Laut Entwicklern soll das Spiel frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2017 erscheinen.

Escape from Tarkov wird zuerst über einen eigenen Client spielbar sein. Später soll es auch über Steam möglich sein, den Harcore-Survival-Shooter zu spielen. Wer mit Freunden spielen will, sollte wissen, dass es egal ist, ob ihr mittels Client oder über Steam spielt. Die Server verbinden beide Gemeinschaften.

Das Spiel wird vorrangig für Windows-PCs programmiert, erscheint aber auch später für Mac. Konsolen-Versionen werden nicht ausgeschlossen, genießen derzeit aber keinen primären Fokus.

Beschreibung von

Alle Artikel zu Escape from Tarkov