EVE Online: Der größte Raubüberfall in der Geschichte der Weltraum-Sandbox

Alexander Gehlsdorf

Innerhalb der letzten zwei Wochen wurde eine komplette Allianz in EVE Online dank eines erfolgreichen Putsches in die Knie gezwungen.

Was die Faszination des inzwischen kostenlosen EVE Online ausmacht, kannst du dir in diesem Video ansehen:

1.672
EVE Online - Trailer
Gigx, Vorsitzender der Allianz Circle-of-Two (CO2), galt Jahre lang als einer der umstrittensten Spieler in EVE Online. Für seine Anhänger war er ein autoritärer Anführer, dem Tausende ihre bedingungslose Loyalität boten, für alle anderen genoss er den Ruf eines brutalen und kompromisslosen Tyrannen.

Im März 2016 hintergingen sie ihren damaligen Verbündeten und seinerzeit mächtigste Allianz, Goonswarm, was im Zuge zum Kollaps des Imperiums, einer Koalition der mächtigsten Allianzen des Spiels, führte. Seitdem arbeitete Ayrth, Mitglied der Goonswarm-Allianz, an einem Plan, Gigx zu entmachten.

Der Putsch gegen Gigx ist gelungen. Bist auch du schon einmal Opfer einer dieser Fallen geworden? 

Die besten und tödlichsten Fallen in Videospielen

Als Mitglied des CSM, dem Council of Interstellar Management, hatte er persönlichen Kontakt zu The Judge, dem Chef-Diplomaten von CO2. Die Mitglieder des CSM treffen sich regelmäßig in Island, um mit den EVE Online-Entwicklern von CCP-Games über die Zukunft des Spiels zu sprechen. Allerdings werden dort auch entscheidende diplomatische Verhandlungen zwischen Allianz-Diplomaten geführt, die über das politische und militärische Gleichgewicht in dem von zehntausenden Spielern bevölkerten Universum mitbestimmen.

Es gelang Ayrth im Laufe des Jahres The Judge von Gygx negativem Einfluss zu überzeugen und als Maulwurf zu gewinnen. Der entscheidende Putsch fand schließlich am Morgen des 11. September statt. Während der Serbe Gigx noch schlief, verschaffte sich der Australier The Judge Zugang zu den Konten und Schatzkammern der Allianz und raubte diese restlos aus. Zuletzt transferierte er die Kontrolle der Zitadelle, der Heimatbasis von CO2, in eine private Allianz. Erst dadurch wurden CO2-Mitglieder auf den Putsch aufmerksam, da sie an ihrer vermeintlichen Heimatbasis nicht mehr andocken konnten.

In der Zwischenzeit gelang es einem Mitglied der Allianz Gigx per Telefon zu wecken. Als sich dieser einloggte, war es jedoch bereits zu spät. Wütend beschimpfte er im CO2-Chat The Judge und forderte dessen private Daten und seine Adresse — ein Verstoß gegen die Richtlinien von EVE Online. Zudem beschimpfte er The Judge persönlich im Discord-Channel. Was Gigx jedoch nicht wusste, ist, dass der CO2-Chat live per Twitch gestreamt und somit auch für Nicht-Allianzmitglieder sichtbar war. In Folge meldeten unzählige Spieler den Verstoß gegen die Richtlinien des Spiels: Gigx wurde noch am selben Tag permanent gebannt.

Bereits im Dezember 2016 musste Gigx einen schweren Schlag einstecken

Inzwischen veröffentlichte Gigx eine öffentliche Entschuldigung für sein Verhalten, was die meisten Spieler jedoch als verzweifelte Reaktionen auf den Bann interpretieren. Einige treue Mitglieder fordern seitdem die Rückkehr von Gigx, die Allianz Circle-of-Two verlor durch den Putsch jedoch nicht nur Geld, Ressourcen und Schiffe im Wert von 1,5 Trillionen ISK, sondern auch tausende Spieler. Ein Schlag, der die Allianz und ihre knapp 1000 verbleibenden Mitglieder praktisch machtlos zurücklässt.

Neue Artikel von GIGA GAMES