Fable 2 - Die Schwangerschaft

Leserbeitrag
33

(Sebastian S.) Sicherlich wisst ihr alle, dass ein weiblicher Charakter in “Fable II” ein Kind gebähren kann. Und das läuft so ab: Man schnappt sich ‘nen Kerl, heiratet und schläft kurz mit ihm und zack liegt euer Kind am nächsten Tag in einer Wiege neben eurem Bett. Wie Peter Molyneux nun einräumte war das ganz anders gedacht. Ursprünglich sollte der Bauch mit der Zeit auf eurer Reise anschwellen, Beschwerden wie Übelkeit sollten auftreten und letzten Endes erblickt das Kind das Licht der Welt. Das wurde laut Molyneux aufgrund moralischer Gründe entfernt, da man es wohl nicht allzu gerne zeigen wollte, wie sich eine schwangere Frau mit einem Schwert gegen Diebe verteidigen muss.

Was sagt ihr und vorallem die weiblichen Zocker dazu? Ist es tatsächlich moralisch fragwürdig? Oder wäre das genau das Salz in der Suppe gewesen, nicht nur für euch sondern auch um das Wohl des Kindes zu kämpfen, aus Angst es zu verlieren?

Weitere Themen: Lionhead Studios

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz