Fable 2 - Lionhead informiert über Story-Bug und Patch

Leserbeitrag
18

(Eti) Seit vergangener Woche, in der “Fable 2″ veröffentlicht wurde, klagen dutzende Xbox360-Besitzer in Internet-Foren über den gravierenden Bug im Spiel. Die Rede ist von einem sogenannten “Stopping Glitch”, der euch daran hindert die Storyline weiterzuspielen. Wir haben gestern darüber berichtet. Entwickler Lionhead hat sich nun diesbezüglich geäußert!

Der Fehler kann auftreten, wenn ihr gleich in den ersten Stunden die “Mönchs”-Quest in Oakfield beginnt, die nötige Zielperson lässt sich nicht ansprechen, was ein Weiterkommmen im Story-Modus unmöglich macht.

Sobald ihr den Abt ansprecht, solltet ihr das Gebiet um das Kloster erst verlassen, nachdem der NPC seinen Text komplett aufgesagt hat. Andernfalls müsst ihr im schlimmsten Fall beim Auftreten des besagten Bugs das Spiel von vorn beginnen.

Wie man jetzt im offiziellen Forum bekannt gab, ist der Patch, der das kleine Problem beheben soll, bereits fertig. Doch leider hat Manager Sam Van Tilburgh kein Wort darüber verloren, wann dieser tatsächlich veröffentlicht werden soll.

Bleibt zu hoffen, dass der Spielfluss nicht noch von weiteren Bugs unterbrochen wird. Nach mehreren Stunden nochmal von vorne anzufangen, dürfte wohl bei den meisten von euch nicht besonders gut ankommen. Habt ihr diesen Bug auch schon erlebt? Oder sind euch andere Fehler aufgefallen? Schreibt uns davon in den Comments!

Weitere Themen: Lionhead Studios

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz