Fable 2 - Prostitution sorgt für hohe Alterseinstufung

Leserbeitrag
53

Die Entwicklung von ”Fable 2” aus dem Hause Lionhead ist schon seit längerer Zeit beendet, so dass der Titel pünktlich am 24. Oktober in die Läden wandern kann. Bevor dies geschieht müssen jedoch die bekannten Hürden der Alterseinstufung von USK und Konsorten überwunden werden.

Das britische Äquivalent zur USK, genannt BBFC, gab ”Fable 2” jüngst eine Einstufung ”ab 15 Jahren”. Das Urteil hätte auch milder ausfallen können, allerdings gab es ein Problem: Die Prostituierten im Spiel.
Die Tatsache, dass man jene Prostituierte im Spiel besuchen könne, habe den entscheidenden Ausschlag für die höhere Einstufung gegeben. Die Entscheidung war anscheinend sehr eng, denn in Großbritannien sind laut des Wertungssystems gewisse sexuelle Inhalte auch ab 12 erlaubt. Auch manche Gewaltszenen wurden beanstandet, mit der höheren Einstufung sei man hier aber auf der sicheren Seite.

In Deutschland scheint ähnliches zu gelten, hier ist ”Fable 2” ab 16 freigegeben.

Weitere Themen: Lionhead Studios

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz