Fable 3 – Gebrauchtverkäufe größeres Problem als Piraterie

von
Leserbeitrag

Entwickler Lionhead veröffentlichte jetzt Fable 3 auch für den PC und dabei scheint man sich nicht groß um die wohl auftretende Software-Piraterie zu kümmern. Ein viel größeres Problem sei nämlich der Verkauf von Gebrauchtspielen, verriet Combat Designer Matt West gegenüber Eurogamer.

”Ich arbeite nun seit vielen Jahren an PC-Spielen und Piraterie war immer ein Problem. Es gibt ebenfalls viele ehrliche Leute da draußen und wenn sie dein Spiel mögen, werden sie es kaufen. Die Piraten… was immer du auf welchem System machst – sie werden es knacken. Ich denke die längste Zeit die es dauern wird sind zwei Tage und du kannst nicht viel dagegen tun. Es ist eine deprimierende Situation das die Leute denken, dass es sich nicht lohnt Geld für Computerspiele auszugeben.”

Dagegen könnte man jedoch nichts unternehmen, wodurch der Kampf gegen die Gebrauchtspiele in den Fokus rückt. ”Gebrauchtverkäufe kosten uns auf langfristige Sicht mehr als die Software-Piraterie”, so West abschließend.

Fable 3 ist ab sofort für den PC erhältlich, das Rollenspiel gibt es bereits seit Oktober für die Xbox 360.

Weitere Themen: Lionhead Studios


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz