Fable – The Journey – Molyneux langweilt die "Gleichheit" moderner Spiele

Unser tägliches Peter Molyneux-Special geht weiter. Der kreative Kopf hinter Black & White, Fable und Populous beschwert sich, dass andere Spieleentwickler immer nur die gleichen Themen verwursten und keine neuen innovativen Ideen hervorbringen.

Fable – The Journey – Molyneux langweilt die "Gleichheit" moderner Spiele

Peter Molyneux kritisierte kürzlich die Einfallsarmut moderner Spiele, bezeichnete sie als langweilig, sie seien alle dasselbe. Wir erinnern uns, derzeit arbeitet sein Studio am neuen “Fable – The Journey“, der nach seinen Angaben “kein Rail-Shooter” ist. Mh…

Neulich schämte sich der Gute noch, nun kritisiert er andere Entwickler.

“Ich liebe neue Ideen und Innovationen. Ich wünschte mir, ich könnte es diplomatischer formulieren, aber ich bin einfach gelangweilt in jedem Spiel ständig das Gleiche machen zu müssen.” Weiter vergleicht Molyneux Spiele mit Hollywood-Filmen, die auch nur noch in etlichen Fortsetzungen ausarten, die ewig gleich bleiben.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Journey, Microsoft Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz