Fable: The Journey – Molyneux muss sich auf ein Projekt konzentrieren

Wenn Fable: The Journey im Jahr 2012 erscheint, arbeitet Peter Molyneux bereits seit 8 Jahren an der Fable Reihe. Warum entscheidet sich der Gründer der Lionhead Studios dann nicht einmal für ein anderes Projekt?

Fable: The Journey – Molyneux muss sich auf ein Projekt konzentrieren

Der Grund dafür ist, dass Molyneux sich lediglich auf eine Sache konzentrieren will. Diese sei derzeit eben das Fable Franchise. Allerdings ist es für den 52-jährigen auch nicht immer ganz leicht, diese Konzentration zu behalten. Viele Dinge würden ihn reizen, so zum Beispiel auch das Social Gaming.

“Ich rede nicht nur über Core Gaming aber ein großartiges Beispiel ist Social Gaming. Als ich das erste Mal meinen Sohn zur Schule brachte, sprach ich draußen eben mit den anderen Eltern – ´Und was machen Sie?´ – ´Oh, ich bin Game Designer´. Und sie sagten dann ´Mein Gott, wir können unsere Kinder nicht in ihrem Haus spielen lassen, da werden überall Waffen sein´. Diese Haltung hat sich jetzt unglaublich verändert, ich meine außerhalb der Schule spielen die Eltern auf ihren Handys – sie spielen Zynga Games auf Facebook – sie sind begeistert über Spiele. Das hat sich komplett geändert.”

Weiterhin gäbe es ja auch noch die neuen Kontrollmechanismen, so Molyneux. Immer wieder möchte ein Teil von ihm 10 Dinge gleichzeitig machen.

“Ich muss zu mir immer und immer wieder sagen – Ich muss mich auf diese eine Sache konzentrieren. Falls ich versuche meinen Fokus auf mehrere Dinge zu legen – ich bin einfach nicht clever genug – Ich muss mich auf diese eine Sache konzentrieren und momentan ist das Fable.”

Hoffen wir das der Kinect Titel Fable: The Journey dadurch noch mehr an Qualität gewinnt.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Journey, Microsoft Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz