Beschreibung

Fallout 3

- Krieg, Krieg bleibt immer gleich. Auch im ersten 3D-Titel der legendären Postapokylpse-Reihe findet das berühmte Zitat Anwendung. In Folge des Atomkrieges Mitte der fünfziger Jahre liegt Nordamerika in Schutt und Asche. Das Leben ausserhalb der Bunker, auch genannt Vaults, gilt als unmöglich. Zumindest bis zu diesem einen Tag.

Fallout 3: Deckel auf, Affe tot

Fallout 3 ist das erste gemeinsame Werk von Entwickler Obsidian Entertainment (Alpha Protocol) und Bethesda, die vorher überwiegend für ihren damals letzten Teil der Elder Scrolls-Serie Oblivion ordentlich Lob einstreichen konnten. Mit der Tradition der Fallout-Serie brechend, das Action-Rollenspiel aus der Iso-Perspektive zu verbannen, schafften die beiden Studios es eindrucksvoll, eine glaubwürdige Welt nach der Atomkatastrophe darzustellen, die wider Erwarten mit Leben gefüllt ist – feindlichem wie freundlichem.

Als Spieler erlebt ihr die Geschichte von Fallout 3 von eurer Geburt an. In Vault 101 aufgewachsen, kennt ihr ausser dem Leben unter Tage, nichts anderes. Kurz nach eurem 19. Geburtstag flieht euer Vater aus der Vault. Da ihr vom Aufseher und seinen Wachen der Mitwisserschaft bezichtigt werdet, bleibt euch also nichts anderes übrig als ihm zu folgen.

Bildergalerie Fallout 3 Artworks

Fallout 3: Die dritte Stunde fällt heute leider aus

Wider Erwarten ist das Leben an der Oberfläche möglich. Nahe der Vault haben sich bereits Menschen in einer Siedlung niedergelassen und eine neue Existenz gegründet. Es gibt aber auch andere, finsterere Gesellen. Plündernde und mordende Raider, verstrahlte Ghule und Tiere und menschenfeindliche Supermutanten fordern euch euren Pazifismus ab.

Könnt ihr euren Vater im Ödland finden und herausfinden, welches Geheimnis ihn aus den sicheren Wänden und dem einengenden Schutz der Vault herausgelockt hat? Rüstet euch für das Überleben und zieht hinaus in Fallout 3.

von

Alle Artikel zu Fallout 3
Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz