Fallout: New Vegas - Bethesha geht angeblich gegen schlechte Wertungen vor

commander@giga
14

(Jens) Dan Hsu, ehemaliger Chefredakteur der Zeitschrift EGM, hat bei Twitter gepostet, dass Publisher Bethesda angeblich gegen schlechte Wertungen für das aktuelle Rollenspiel Fallout: New Vegas vorgehen soll.

Fallout: New Vegas - Bethesha geht angeblich gegen schlechte Wertungen vor

Dass der Ableger des äußerst erfolgreichen Fallout 3 nicht ganz fehlerfrei ist, kann man mittlerweile nicht mehr abstreiten. Bei den Bugs soll es sich dabei jedoch nicht nur um Grafikfehler, sondern auch Absturzprobleme und nicht funktionierende Quests handeln. Somit wären niedrige Wertungen eigentlich vollkommen berechtigt. Das scheint Bethesda jedoch nicht zu gefallen. So schreibt Hsu: “Eine Seite wurde sogar dazu gedrängt, ihren Test zu Fallout: New Vegas zu entfernen, da Bethesda als Anzeigenkunde nicht glücklich mit der Wertung war.”

Von welcher Seite der gute Herr hier spricht ist nicht bekannt. Allerdings sollen noch weitere Seiten ihre Tests zu New Vegas bisher noch zurückhalten und erst dann veröffentlichen wollen, wenn die Werbekampagne für den Titel beendet ist.

Fallout: New Vegas wurde nicht von Bethesda selbst, sondern von Obsidian entwickelt, die sehr bekannt für die Weiterverwertung bekannter Marken anderer Entwicklerstudios sind (Knights of the Old Republic, Neverwinter Nights 2).

Weitere Themen: Bethesda Softworks

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz