Fallout New Vegas: Bonuszahlungen an Metacritic Wertungen gebunden

von

Gestern erst wurden Entlassungen bei Obsidian Entertainment bekannt, heute gibt es ein interessantes Detail in Bezug auf Fallout: New Vegas. Der Vertrag mit Publisher Bethesda garantierte dem Entwicklerstudio nämlich eine Bonuszahlung – wenn eine bestimmte Wertung auf Metacritic erreicht wurde.

Fallout New Vegas: Bonuszahlungen an Metacritic Wertungen gebunden

In einem Tweet verriet Chris Avellone, einer der Gründer von Obsidian Entertainment, Details zum Gewinn, den Obsidian Entertainment durch das im Jahr 2010 veröffentlichte Fallout: New Vegas erwirtschaftete. Das Studio profitierte so nicht von den recht guten Verkaufszahlen, sondern wurde von Bethesda nur mit einer vorab vereinbarten Summe entlohnt.

Einzige Ausnahme: Bei einer Metacritic-Wertung von 85% hätte Obsidian Entertainment eine saftige Bonuszahlung erhalten. Doch leider wurde daraus nichts. Das postapokalyptische Rollenspiel streichte nämlich nur eine Wertung von 84% für die PC und Xbox 360 Versionen ein – na, wenn das mal kein Pech ist…

Die jüngste Entlassungswelle, übrigens die Zweite innerhalb von einem Jahr, betraf unter anderem das Team hinter South Park: The Game, welches deutlich reduziert wurde. Ein wohl von Microsoft gepublishtes Next-Gen Projekt wurde komplett eingestellt.

Quelle: VG247

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Bethesda Softworks


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz