Far Cry 2 - Innovation: Scheiße im Spiel

Leserbeitrag
44

(Max) Mit Grafikeffekten wird in dem kommenden Ego-Shooter "Far Cry 2" sicher nicht gegeizt. Zu den echten Hinguckern zählten bisher der in Echtzeit ablaufende Tag – und Nachtwechsel sowie die realistische Simulation des Wetters. Doch eine echte Innovation in Sachen Liebe zum Detail stellt die Darstellung tierischer Exkremente dar.

Far Cry 2 - Innovation: Scheiße im Spiel

Ja, “Far Cry 2″ ist voller Scheiße. Das sagen nicht wir, sondern der verantwortliche Art director Alexandre Amancio. Gekommen sei man auf die Idee, als das Team ihren ersten Fuß auf den afrikanischen Kontintent setzte und sich ihnen ein eher unangenehmer Anblick bot: Exkremente in Hülle und Fülle. An dieser Stelle sei nochmal gesagt, dass es sich hierbei nicht um einen schlechten Scherz handelt.

So oder so: “Far Cry 2″ sieht erstem (bewegten) Bildmaterial zufolge einfach großartig aus und erreicht schon jetzt beinah das Niveau des Konkurrenten “Crysis”. Letzterer Shooter steht allerdings am 16. November in den Händlerregalen. Bis wir einen Fuß in die virtuellen Savannen des Ego-Shooters “Far Cry 2″ setzen dürfen, vergehen hingegen noch mindestens einige Monate. Vor 2008 ist definitiv nicht mehr mit dem verheißungsvollem Titel zu rechnen.

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du Far Cry? (Quiz)
Wie heißt der Antagonist in Far Cry 4?

Weitere Themen: Far Cry, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz