Far Cry 2 setzt auf SecuROM und limitierte Installation - Maximal drei Mal ist es möglich, das Spiel zu installieren - danach fällt eine weitere Gebühr an

Leserbeitrag

Seit jeher streiten sich Publisher und User über Kopierschutz, Kauf, und deren Optimierung;in der Regel ist es hierbei jedoch so, dass der ehrliche Käufer bestraft wird! So nun auch bei Ubisoft und seinem neuesten Kunststück: Far Cry 2! Um illegalen Kopien vorzubeugen,ist der Spieler gezwungen, ”SecuROM” aufzuspielen. Ersteres Problem hierbei ist, dass Microsofts RootkitRevealer eben dieses Programm teilweise als ”Rootkit” einstuft-die Folge können Systemabstürze sein. Des Weiteren bleibt die Software auch nach einer Installation des Spiels unerwünscht auf dem heimischen PC erhalten; es hilft hierbei nur eine komplette Formatierung des Computersystems.
Die Aktivierung des Spiels erfolgt durch eine Überprüfung des hierfür eingerichteten Servers von Ubisoft.
Doch damit nicht genug: Die Installation des Spiels ist limitiert. Nach dem dritten Mal auf jeweils separaten Systemen wird eine entgeltliche Gebühr(vorausgesetzt, die Server hierzu sind zu dem Zeitpunkt noch verfügbar)fällig.

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du Far Cry? (Quiz)
Wie heißt der Antagonist in Far Cry 4?

Weitere Themen: Far Cry, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz