Was spielt ihr gerade: April Umfrage

Ihr sucht Inspiration für das nächste Spiel oder wollt einfach mal loswerden, welches Game euch gerade besonders fasziniert, begeistert oder total nervt? Dann ist unser monatlicher „Was spielt ihr gerade?“-Thread  genau das Richtige. Egal, ob aktuelle Top-Titel, Retro-Tipps, Indie-Perlen, Mobile Games oder Brettspiele – einmal im Monat postet die Redaktion gemeinsam mit der Community alles, was gerade irgendwie gezockt wird. 

Was spielt ihr gerade: April Umfrage

 

Tom

Fire Emblem: Awakening“ und sein Suchtfaktor lassen mir zwar kaum Zeit für anderes, aber wenn das „andere“ so gut ist: „Guacamelee“ fesselt mich gerade an PS3 und PS Vita – ein buntes 2D-Jump&Run im Metroidvania-Stil (den ich sonst eigentlich gar nicht so sehr mag, hier schon) und mit mexikanischen Luchadores. Awesome. Außerdem habe ich gerade die ausführliche Demo zu „Soul Sacrifice“ auf der Vita gespielt und bin... verstört und fasziniert zu gleich. Das Ding kann ein richtig gutes, einzigartiges Action-Adventure werden.

 

Tobi

Manchmal überrasche ich mich mit meiner Nerdhaftigkeit selbst. So geschehen an einem der letzten kalten Wochenenden. Die dritte Staffel „Game of Thrones“ hatte gerade erst begonnen und dabei in mir eine merkwürdige Gier nach rasselnden Kettenhemden, schmutziger Fantasy, höfischen Intrigen und blutigen Schlachten geweckt. Was also tun? Ein gutes „Game of Thrones“-Spiel gibt es bekanntlich (noch) nicht. Geholfen hat letztlich die “Sid Meier’s Civilization V“- Modifikation “A Mod of Ice and Fire (G&K)“. Nach wenigen Klicks im Steam Workshop errichtete ich unter dem Banner von Robb Stark in Westeros meine erste Siedlung und bekam es nach schon wenigen Runden mit Haus Targaryen und einem gewissen Drogo zu tun. Mit der Spezialeinheit der Starks, einem Rudel Wölfe, erkundete ich in den nächsten Stunden die sieben Königreiche, nahm diplomatischen Beziehungen auf, gründete die Religion der Sieben und zog gegen Tywin Lannister in den Krieg. “A Mod of Ice and Fire“ hat mir einen Nachmittag viel Spaß gemacht, für die dauerhafte Bindung fehlt es dann aber doch an neuen Einheiten und grafischen Anpassungen.

 

David

Ruhig ist es geworden. Nach dem Spielesturm im März lässt es der April sehr gemächlich angehen. „Injustice“ war der einzige Titel, in den ich etwas mehr Zeit hineingesteckt habe, darüber hinaus herrscht Flaute im Laufwerk von PC und Playstation. Wobei ich sagen muss: Angesichts des tollen Wetters passt mir das ganz gut in den Kram. Ich spiele derzeit vermehrt und voller Inbrunst mein Real-Life – die Achievements sind halt einfach verlockender. Wobei: „Far Cry Blood Dragon“ ist noch gekommen. Damit werde ich sicher meine Freude haben.

 

 Familie Jonas

Während der Schwangerschaft sprach ich davon, bald keine Zeit mehr zum Zocken zu finden. Dem ist nicht so, Männer verändern sich durch ein Kind einfach nicht – zumindest nicht in der ersten Zeit, in der man ohnehin nicht mit dem Blag spielen kann. So räume ich mir immer öfter Zeit frei, in den Krieg der Sterne einzugreifen und spiele – oh Wunder – “Star Wars: The Old Republic“. Weit komme ich dabei aber nie, weil die Entscheidungsneurose-Charaktergenerierung mit der Geburt meines Sohnes nicht geheilt wurde. Wenn ich dann nicht einen tollkühnen Kopfgeldjäger durch das Startgebiet auf Hutta jage, klammere ich mich an mein Wii-Lenkrad und zocke Mama Wwekenborg und Besucher auf den Pisten von “Mario Kart” ab. Ja, ich werde alt, da darf ich auch wieder alte Spiele spielen ;)

 

Robin 

Ich habe es geschafft. Nach 80 Stunden Spielzeit im Laufe von 2 Monaten habe ich „Persona 4: Golden“ durchgespielt und ein neues Lieblings-JRPG gefunden. Nebenbei hole ich gerade „Tomb Raider“ nach, bin aber zunehmend gelangweilt: Ich bin in ca. 6 Stunden auf keine einzige eigene Idee gestoßen, stattdessen wurde die Serienidentität dem Uncharted-Design geopfert. Das habe ich 2009 im  zweiten Abenteuer von Nathan Drake alles schon besser erlebt. Wenn ich dagegen ein vor Ideen nur so sprießendes Spiel zocken will, schaue ich immer mal wieder beim PSN- und Xbox Live Arcade-Game „Black Knight Sword“ rein. Wegen seines absurd hohen Schwierigkeitsgrades, macht es mir das Spiel aber nicht gerade einfach, es zu mögen.

 

Maurice

Kleiner Indie-Tipp: “Papers, Please“. Ihr übernehmt die Rolle eines Einwanderungsbeamten im kommunistischen Staat Arstotzka und macht einfach euren Job. Papiere überprüfen, über Schicksale entscheiden, Terroristen zum Erschießungskommando führen – normaler Alltag eben. Ganz nebenbei erfriert eure Frau, euer Sohn verhungert und insgesamt ist irgendwie alles Scheiße. Das Spiel ist aber gut, erst recht, weil es die Beta zum kostenlosen Download gibt. Sonst wurde noch “Bioshock Infinite” auf Hard durchgezockt und jetzt sorge ich mal wieder in Rockstars “L.A. Noire” für Chaos auf den Straßen (und kläre hin und wieder ein paar Mordfälle auf).

 

Severin

Ich muss zugeben, ich habe dem Kollegen Tom zu verdanken, dass ich dieses Spiel entdeckt habe. Vor zig Folgen mal in einem Podcast erwähnt und dann durch Zufall in Steam wiederentdeckt, widme ich mich dieser Tage nun jenem Kartenspiel, dass mich bereits in der Oberstufe vor der ein oder anderen langweiligen Freistunde bewahrt hat: Poker, ich spiele “Pokernight at the Inventory“. Dass beim Poker mit Freunden allerdings nicht unbedingt das Kartenspiel, sondern der Smalltalk nebenbei das eigentliche Highlight ist, wissen auch die Macher von “Pokernight at the Inventory”. In dem Spiel von Telltale Games spielt man gegen Max (Sam & Max), Strong Bad (SBCG4AP), Heavy (Team Fortress 2) und Tycho (Penny Arcade). Damit war mir zumindest die eine Hälfte der Gegner bekannt, und die anderen lernt man durch die Geschichten kennen, die sie sich gegenseitig erzählen. Ach ja: Wer Lust auf ne kleine Runde Poker bekommen hat, sollte sich in Steam vielleicht auch den Nachfolger “Poker Night 2″ anschauen. Nicht nur, weil man als Vorbesteller den ersten Teil kostenlos dazu bekommt, sondern auch weil man dort auf GLaDOS als Kartendealer trifft. Ich hab so das Gefühl, dass ich auch dort gut unterhalten werde.

 

 

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Far Cry 3 Demo, gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz