Fake Gamer: Wie die Werbung uns sieht – Eine Galerie des Grauens

von

Jeder kennt sie: Werbemodels, die den gemeinen Gamer mimen sollen. Sie haben die Haare schön, aber keine Ahnung, was sie da eigentlich tun. Doch sie tun es trotzdem. Tag für Tag. In Anzeigen, Katalogen und Commercials. Wir Gamer sind eben eine sehr lukrative Zielgruppe, die man mit einfachsten Mitteln imitieren kann. Nur schnell dem Model ein Gamepad oder eine Maus in die Hand drücken und schon fühlen wir Gamer uns angesprochen. Oder etwa nicht?

Fake Gamer: Wie die Werbung uns sieht – Eine Galerie des Grauens

 

fake-gamer-01

Was soll das sein? Das Cover einer ADHS-Studie? Bilder vom Movie 43-Testscreening? Mit Gaming hat das jedenfalls nichts zu tun. Mach das weg, bitte!

 

fake-Gamer-02

Oh ja, die “Frau mit Gamepad”. Ein sehr gern genommenes Motiv wenn es darum geht, ganz besonders peinlich bei uns Gamern aufzufallen. Hier übrigens in Form einer Werbung für die schlimm-dumme Seite “Shag a Gamer”. Bitte unterlassen sie das!

fake-gamer-03

Auch sehr schön: Der hochkonzentrierte Pro-Gamer in der abgeschiedenen Dunkelheit seines Habitats. Schade nur, dass man diesem armen Model beim Shooting nicht gesagt hat, dass keine Sau jemals eine solche Haltung beim Zocken einnehmen würde. 

fake-gamer-04

Mein gemeiner Favorit. Kleidung und Haarschnitt legen eine steile Karriere an der Börse nahe. Nach dem stressigen Arbeitstag wird auf dem Büroboden noch ein bisschen Druck beim “Gaming” abgelassen. Und dann geht´s natürlich sofort zur Rückenschule. Nur dumm.

fake-gamer-05

Ahhhh, das Vorzeige-Pärchen. Wer von uns kennt diese Situation denn nicht? Man owned ganz krass am Marmortisch und erntet dafür bedingungslose Liebe und Anerkennung von der begeistert zuschauenden Freundin. So ist das bei mir Zuhause ständig. Not. 

fake-gamer-06

Hey, hey junge Dame. Sie sind aber eine ganz flotte Biene! Sportlich, verspielt und dann auch noch so schlau, mit Brille und so. Kann ich bitte ihre Telefonnummer haben, ich muss da mal ein ernstes Wort mit ihrem Agenten sprechen.

fake-gamer-07

Wooah cooler Dude! Voll am Rage-Quitten, der Typ. Der muss echt sein. Moment mal, ist das, ist das etwa…Dave Taylor, der echte? (Danke Matthias.) 

fake-gamer-08

Wieder die Pärchen-Nummer, dieses mal von hinten und in jünger. Letztlich aber einfach nur noch schwerer zu ertragen. Wer fühlt sich da nicht angesprochen. 1 A Zielgruppenanalyse – Verantwortliche bitte schnell entlassen. 

fake-gamer-09

Arrrrrr, kaufen sie unser Produkt, arrrrrr….und dann….arrrrr…..räkeln wir uns gemeinsam auf meinem Flokati….arrrrrr. 

fake-gamer-10

Ok, jetzt ist Schluss mit lustig! Die anderen Werbeikonen hier können direkt mal einpacken. Fred hier hat alles zum Thema Fake-Gamer gesagt. Am besten gefällt mir der Titel dieser Stock-Footage-Sünde: “Man with gaming contrller”. Ein Alptraum. Internet, warum? 

fake-gamer-11

Was IST denn immer mit diesem komischen Gesicht? Überall die gleiche Scheiße. Wer zieht denn bitte solche Grimassen beim Zocken? Hallo?

fake-gamer-13

Say cheeeeeeeese! Das Heavy Petting ist uns übrigens nicht entgangen, ihr Ferkel, ihr! 

fake-gamer-14

Was soll das anderes sein als…..MEGA-SPOOKY!!!

fake-gamer-17

Now we´re talking! Soziale Interaktion. Was uns dieses Situation wohl sagen will? Es ist ein Bilderrätsel, dessen Lösung mich noch weniger interessiert als der Wahlkampf der FDP.

fake-gamer-15

Am Ende dann doch noch ein verdienter Gewinner im Kampf um unsere Aufmerksamkeit. Ich finde, wer beim Spielen einmacht, der verdient besondere Beachtung.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Netzkultur, Bigpoint


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz