USA - Baby zu Tode geschüttelt weil es bei Farmville störte

Leserbeitrag
12

Die dem US-Sender CBS zugehörige englische Webseite cbsnews.com hat nun eine schreckliche Meldung veröffentlicht, die besagt, dass eine Mutter aus Florida ihr Kind zu Tode geschüttelt hat, weil das Baby sie beim Spielen des Social-Games Farmville störte.

Als das 3-monatige altes Kind plötzlich anfing zu schreien, spielte die 22-jährige Alexandra Tobias, die Mutter des Kindes, in der selben Zeit das Facebook-Spiel Farmville. Eigentlich sollte sie sich um ihr Kind kümmern, doch das tat sie nicht. Die Mutter sprang vom PC auf und schüttelte ihren Sohn, anstatt um sich ihn zu kümmern. Danach rauchte sie eine Zigarette um sich selbst zu beruhigen, aber anschließend ging die Tragödie weiter. Die Mutter schüttelt den Jungen ein weiteres mal bis er endlich Ruhe gab und ein wenig später verstarb das 3-monatige altes Kind. Alexandra Tobias gab bei der Vernehmung durch die Polizei an, dass das Geschrei des Kindes sie gravierend beim Spielen von Farmville gestört, und sie habe sich nicht mehr anders zu helfen gewusst.

Jetzt droht der Frau eine Gefängnisstrafe von 25 bis 50 Jahren.

 

Weitere Themen: Zynga

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz