FEZ 2: Entwicklung nach Twitter-Streit eingestellt

von

Wie Entwickler Polytron nun via Twitter mitteilte, wurden die Arbeiten am Nachfolger des beliebten Indie-Titels FEZ eingestellt. Projektleiter Phil Fish, der vielen Gamern unter anderem aus dem Dokumentarfilm Indie Game: The Movie bekannt sein dürfte, hatte das Spiel erst vor wenigen Wochen auf einer E3-Pressekonferenz angekündigt.

FEZ 2: Entwicklung nach Twitter-Streit eingestellt

 “Wir müssen schweren Herzens verkünden, das FEZ 2 eingestellt wurde und sich nicht länger in Entwicklung befindet. Wir entschuldigen uns für die Enttäuschung.” – Polytron (Twitter)

Der Ankündigung vorausgegangen war eine Auseinandersetzung auf Twitter zwischen dem US-Kritiker Marcus Beer (Annoyed Gamer) und Indie-Entwickler Phil Fish, welche sich auf Beers Kommentar in der aktuellen Ausgabe von Invisible Walls, einem Gaming-Podcast auf GameTrailers.com, bezog. Beer warf Fish und Braid-Erfinder Jonathan Blow, “den selbsternannten Königen der Indie-Szene” vor, sich einerseits über Presseanfragen zu beschweren, andererseits aber die Presse zu nutzen, um ihre Projekte vorzustellen. Nachdem ein weiterer Diskussionsteilnehmer Fish als “weinerlich” bezeichnete, fügte Beer an: “Weinerlich? Er ist die meiste Zeit ein verdammtes Arschloch

Fish forderte Beer anschließend über Twitter auf, sich für seine Äußerungen zu entschuldigen. Als dies nicht passierte gab er zu verstehen, dass er die Industrie hasse. Kurz darauf erklärte er die Arbeiten an FEZ 2 für beendet.

FEZ 2 ist eingestellt. Ich bin fertig. Ich nehme das Geld und laufe davon. Mehr kann ich nicht ertragen. Dies ist nicht das Ergebnis dieser einen Sache, aber das Ende einer langen, blutigen Kampagne. Ihr habt gewonnen

Quelle: Polygon, Kotaku

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz