FIWC 2009 - Franzose gewinnt das Tunier

Leserbeitrag

Bruce Grannec – ein 22jähriger Franzose – schaffte es zum besten virtuellen Fußballspieler auf der Welt.

Nach einer siebenmonatigen Qualifikationsphase sowie 19 weltweite Live-Qualifikationen wurden aus den insgesamt 500.000 Teilnehmern des FIFA Interactive World Cup 2009 32 Finalisten, die im Grand Final um den Sieg in dem Tunier spielten. Dabei schlug sich Bruce Grannec am besten und gewamm schließlich in der letzten Partie gegen den Mexikaner Ruben Zerecero mit 3:1.

Davon sehen Sie einige Szenen in dem folgenden Video:

Der Franzose wurde nicht nur zum Champion des Tuniers, sondern gewann auch 20.000 US-Dollar sowie einen neuen KIA Soul. ”Ich bin sehr stolz auf diesen Sieg”, sagte Bruce Grannec nach dem gewonnenen Finalspiel. ”Mein Sieg ist der Lohn für unzählige Trainingsstunden, die mich auf solch ein Turnier vorbereitet haben. Er ist der Beweis, dass harte Arbeit auch zu Erfolg führt.”

Weitere Themen: FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz