Review - FIFA Online (Betaversion)

Leserbeitrag
7

”FIFA” lautet der Name des wohl meist gespielten Fußballvideospiels der Welt. Es erscheint jedes Jahr eine neue Version der Reihe und alle 4 Jahre eine spezielle Version zur EM bzw. WM.

Und was ist ”FIFA Online”?

”FIFA Online” ist eine gebührenfrei download- und spielbare Variante von FIFA für den Computer. Das Spiel enthält sozusagen alle Features, die FIFA so erfolgreich machen. Dazu zählen die Möglichkeit einen Verein auszuwählen, ihn durch Turniere zu spielen, bekannte Fußballer für virtuelles Geld zu kaufen und online gegen andere von Mitspielern gesteuerte Vereine anzutreten. Außerdem enthält FIFA Online einen WM-Modus, in dem man jeden Tag aufs Neue mit einem ausgewählten Land versuchen kann, den goldenen Weltmeisterschaftspokal zu gewinnen. Ob man gegen den Computer oder gegen echte Mitspieler über das Internet spielt, kann der Spieler in beiden Modi selbst wählen. Abgerundet wird das Ganze noch durch einen Modus für zwei Spieler an einem Computer, in dem die beiden Spieler zusammen versuchen können sich durch die Turniere zu kämpfen. Abgesehen davon wird das Spiel durch die für FIFA gewohnte exzellente Atmosphäre, die (bisher leider nur englisch sprechenden) Kommentatoren, die herausragende  Spielbarkeit der FIFA-Teile, die nötigen Lizenzen für Vereine und Spieler sowie die Tatsache, dass das Ganze kostenlos ist breischert.

Was ist neu?

Nach jedem Spiel hat man die Qual der Wahl zwischen 3 auswählbaren Fragezeichen. Hinter jedem Fragezeichen befindet sich ein Upgrade für die Spieler einer Mannschaft. Mit den Upgrades kann man dann Spieler der eigenen Wahl ausrüsten. Natürlich haben die Upgrades auch ein Ablaufdatum von drei Spielen. Abgesehen davon erntet man von jedem Spiel als Manager Erfahrungspunkte. Die Spieler erhalten ebenfalls welche.

Die Spieler werden je nach Menge ihrer Spiellänge erschöpft. Wenn ein Spieler zu erschöpft ist, kann er am nächsten Spiel nicht teilnehmen und muss sich ausruhen. Alternativ kann man immer ein bisschen virtuelles Geld in die Spieler investieren, wodurch sie im Nu wieder top fit werden.

 

Das Spiel enthält einen Shop, in dem man für echtes Geld Upgrades für die Spieler kaufen kann. Inwiefern wirkt sich das nutzen solcher Gegenstände auf das Spielvergnügen aus?

Bei den Upgrades, die man im Shop erwerben kann, handelt es sich lediglich um Upgrades, wie die, die man nach jedem Spiel gewinnen kann, oder diverse Beschleuniger zum Ernten von Erfahrungspunkten. Diese bieten den Spieler, der solch einen Beschleuniger erworben hat, den Vorteil, dass er nun für einen bestimmten Zeitraum schneller den nächsten Level erreichen kann. Letztendlich entscheidet aber doch nicht die Menge des Geldes, dass der Spieler in den Shop investiert hat, wie gut er ist, sondern sein spielerisches Können.

Fazit:

Pünktlich zur WM kann man sich die Betaversion von FIFA Online herunterladen und damit das WM-Fieber in sich erwecken. Der einzige wirkliche Minuspunkt ist der noch sehr hohe Schwierigkeitsgrad im Spiel gegen den Computer. Vielleicht wird EA aber ja noch daran arbeiten. Abgesehen davon ist die voreingestellte Steuerung des Spiels wirklich grottenschlecht. Als ich jedoch einen PS3-Controller an mein Notebook angeschlossen hatte, stand dem Vergnügen nichts mehr im Wege. Was ich mir noch wünsche ist, dass das Spiel komplett auf Deutsch übersetzt wird und dass mehr Lieder in das Menü des Spiels eingebaut werden. Ansonsten lief das Spiel im Test sehr flüssig. Der einzige eindeutige Bug war, dass als ich Deutschlands Weg durch die WM bestritt, ich in einem Spiel drei rote Karten bekam, die nach dem Spiel plötzlich verschwunden waren. Ansonsten denke ich jedoch, dass sich das Spiel ja noch in der Betaphase befindet und die Entwickler noch viel daran arbeiten. Wenn schließlich die letzten Verbesserungen am Spiel abgeschlossen wurden sind und das Spiel insgesamt noch ein paar Features mehr bietet, haben wir ein perfektes Fußballvergnügen für den Computer. Konkurrenten wie Powersoccer lässt FIFA Online so sehr im Schatten stehen, dass man sie eigentlich nicht einmal mehr Konkurrenten nennen dürfte. Schön ist es auch, dass FIFA Online trotz seinem großen Inhalt gerade Mal ein bisschen mehr als einen Gigabyte Festplattenspeicher benötigt.

 

Weitere Themen: FIFA 12 Demo, FIFA Online, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz