Final Fantasy - Kitase hofft auf kürzere Entwicklungszeiten

Leserbeitrag

Der Produzent von Final Fantasy XIII, Yoshinori Kitase, äußerte sich in einem Interview mit der Seite GamingUnion zu der langen Entwicklungszeit des letzten Ablegers der Reihe und sagte, dass die angestrebte Qualität der Spiele die Ursache sei. ”Wir haben jetzt Konsolen mit sehr viel besserer Leistung. Die grafische Qualität, die wir anstreben sollten, ist dadurch sehr viel höher, weshalb es auch länger dauert, diese Qualität zu erreichen”, so Kitase.

Drüber hinaus soll die Entwicklungszeit bei den nachfolgenden Spielen kürzer als bei Final Fantasy XIII ausfallen.

”Und Final Fantasy XIII zum Beispiel war das erste Final Fantasy auf Xbox 360 und PS3, wir wollten es also wirklich perfekt hinbekommen und es hat lange gedauert, das zu schaffen. Aber beim nächsten Mal brauchen wir vielleicht sehr viel weniger Zeit”, so Kitase weiter.

Auf die Frage, ob er damit das nächste Final Fantasy-Projekt meine, sagte er: ”Ja, ja. Hoffentlich.”

Das Online-RPG Final Fantasy XIV hingegen soll ja bereits im nächsten Monat für den PC erscheinen, während sich PS3-Besitzer bis März 2011 gedulden müssen.

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du Final Fantasy? (Quiz)
Wie heißt der Final Fantasy VII-Ableger mit Vincent Valentine als Protagonist?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz