Verleitet Final Fantasy XIII zum Suizid?

Leserbeitrag
208

(Maxi) Der kommende Final Fantasy-Teil erscheint ebenfalls für die 360. Merkt ihr was? Dieser Satz hat über die Tage hinweg an Kraft verloren, er ist mittlerweile nur noch eine normale News im Tagesgeschäft der Videospielbranche und viele Gamer sehen es mittlerweile als selbstverständlich an, dass Final Fantasy in Zukunft auch auf der XBOX erscheinen wird. Allerdings gibt es einen Menschen, der in dieser Tatsache einen Akt des Verrats erkennt.

Verleitet Final Fantasy XIII zum Suizid?

Dieser Mensch nennt sich im GameFAQ-Forum “pie185″ und er beschreibt sein Leben im Einklang mit der “Final Fantasy”-Reihe. So schreibt er:

“Ich kann so ziemlich alles in meinem Reifeprozess auf ‘Final Fantasy’ zurückführen. Es ist seltsam wie meine Reife parallel zur Serie verlaufen ist. Ich denke, ich bin durch den Zufall gesegnet, dass ich exakt zu dieser Zeit geboren wurde damit so etwas überhaupt möglich ist.”

Er versucht nun also klar zu machen, dass “Final Fantasy” für ihn mehr als nur ein Spiel ist. Für ihn sind die Square-Enix-Titel viel mehr eine Art Erfahrung, in der er viele Momente seines Lebens wiederfindet. Wir erfahren im weiteren Verlauf, dass dieser Mensch sein ganzes Leben auf “Final Fantasy” ausgerichtet hat.

Durch die Tatsache, dass der kommende “Final Fantasy”-Titel nun auch für die Microsoft-Konsole erscheint, betrachtet sich “pie185″ als von Sony und Square-Enix verraten und stellt mit dem Titel des Threads “I’m actully contemplating suicide” klar, was er in Zukunft vor hat.

Einen Screenshot des Posts findet ihr in der Fotostory.
Könnt Ihr Euch vorstellen, dass Euch ein Spiel ebenfalls so stark lenken könnte? Was denkt ihr darüber?

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du Final Fantasy? (Quiz)
Wie heißt der Final Fantasy VII-Ableger mit Vincent Valentine als Protagonist?

Weitere Themen: Final Fantasy XIII

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz