Final Fantasy - Square Enix schaltet Server temporär ab

Jan

Japan hat durch das Erdbeben vom 11. März und dessen Folgen im Moment sehr viel größere Probleme, doch auch die Gaming-Community ist jetzt direkt von diesem Unglück betroffen. Square Enix schaltet temporär die Server von Final Fantasy XIV und XI ab.

Final Fantasy - Square Enix schaltet Server temporär ab

Da Japan im Moment angehalten ist, soviel Strom zu sparen, wie möglich, hat Square Enix beschlossen, alle Online-Angebote temporär abzuschalten. Das betrifft Final Fantasy XIV, Final Fantasy XI und PlayOnline. Grund dafür ist das Erdbeben vom 11. März, die Nachbeben und der damit verbundene Tsunami. Japan wurde allgemein in großen Teilen von diesen Naturgewalten verwüstet und auch Kraftwerke wurden in Mitleidenschaft gezogen. Jetzt fürchtet das Land, dass Strom knapp werden könnte, und entsprechend soll gespart werden, wo gespart werden kann.

Die Downtime ist vorerst für eine Woche angedacht. Allen Kunden von PlayOnline-Angeboten wird der April nicht in Rechnung gestellt. Square Enix entschuldigt sich dennoch für mit der Downtime verbundene Unannehmlichkeiten und hofft auf Verständnis.

Weitere Themen: Server, Square Enix

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz