Final Fantasy XIV - Wieder ein Monat kostenlose Spielzeit

Steven Drewers

Nach einigen Startschwierigkeiten von Final Fantasy XIV, das ja eigentlich mehr können sollte als es tatsächlich kann, hat Square Enix sich entschlossen ein wenig umzustrukturieren und im geichen Zuge auch einen Sündenbock gefunden.

In einer ziemlich ausführlichen Ankündigung gab Square Enix jetzt bekannt, dass der Produzent von Final Fantasy XIV, Hiromichi Tanaka “zurückgetreten” ist und Naoki Yoshida jetzt an seiner statt, die Produktions-Abteilung des MMORPGs übernimmt.

Weiterhin wurden auch einige bestehende Strukturen in der Entwicklung umgeworfen, sowie neue Entwickler auf das Projekt angesetzt um dem Titel zu dem Erfolg zu verhelfen, den es eigentlich verdient hat.

Für alle Spieler von Final Fantasy XIV ist das selbstverständlich eine positive Nachricht. Schließlich wird nicht, wie man es von vielen anderen MMOs kennt, einfach aufgegeben, sondern man bemüht sich noch etwas draus zu machen – komme was wolle. Zusätzlich wurde die kostenlose Probezeit abermals um einen Monat erweitert.
Das Update, das für diesen Dezmber angekündigt wurde befindet sich mittlerweile schon in der Abschlussphase und soll den neusten Vertreter des Final Fantasy-Franchise sichtlich aufwerten.

Die eigentlich schon angekündigte PS3-Version hingegen wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Man möchte, so Square Enix, nicht nur eine Portierung bringen, sondern den Playstation-Zockern von Anfang an das Erlebnis bieten, das sie erwarten, und nicht den gleichen Fehler wie bei der PC-Version machen.

Weitere Themen: Final Fantasy 14: A Realm Reborn

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz