Dissidia 012 Final Fantasy – Hacker entdecken neuen FFXIII-Charakter

Leserbeitrag

Wieder einmal ist es den Hackern, die kürzlich erst Gilgameshs und Prishes  offizielle Artworks im Code der Demo fanden und sie somit inoffiziell bestätigten, gelungen einige brisante Informationen im Code zu entdecken. Dabei handelt es sich um einen bisher noch nicht benannten Charakter aus FFXIII.

Dieser Scan zeigt, dass sich im Datensatz der spielbaren Charas ein weiterer Slot befindet, der bisher nur durch das FFXIII Logo auf weißem Hintergrund ausgefüllt wird. Interessant ist, dass Nomura in einem Interview, das er bereits vor Beginn der Arbeiten an Dissidia 012 gab, verkündete dass er, wenn es wirklich einen Nachfolger geben würde, gerne Kain, Gilgamesh und Sazh integrieren würde. Da Kain und Gilgamesh inzwischen bestätigt sind ist die Möglichkeit, dass es sich bei dem neuen Charakter um Sazh handelt gar nicht mal abwegig, aus wenn es noch zu früh für Spekulationen ist.

Die Hacker fanden zudem auch einen weiteren Charakterslot, der Chaos in einer neuen, deutlich dämonischer wirkenden Form enthält und mit ”Desperado Chaos” benannt ist.

Zu letzt enthüllt die offizielle Seite zu D012 die dritten Kostüme für Lightning, Kuja und Zidane. Außerdem zeigen die Profilseiten von Jecht und Kuja je eine ihrer neuen Atacken: den ”Jecht Beam” und  die ”Force Symphony”, und auch Tifas 4. Kostüm, mit dem diejenigen belohnt werden, die sich die Collectors Edition des Spiels leisten, findet sich nun unter der Rubrik DLC.

 

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Final Fantasy XIII-2, Hacker

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz