Final Fantasy VII: Komponist Uematsu arbeitet nicht am Remake

Marvin Fuhrmann
1

Komponist Nobuo Uematsu wird nicht an dem Remake von Final Fantasy VII mitarbeiten. Das hat er nun auf seinem Twitter-Kanal bekanntgegeben. Demnach werden wohl andere Kreativköpfe seine Werke neu auflegen.

Final Fantasy VII: Komponist Uematsu arbeitet nicht am Remake

Wer sich an das gute, alte Final Fantasy VII zurückerinnert, verbindet wahrscheinlich viele schöne Stunden, Emotionen und Erlebnisse mit dem Spiel. Neben den zahlreichen Gameplay-Szenen ist natürlich auch die Musik ein großer Bestandteil dieser Erlebnisse. Auch beim Remake stehen die Hoffnungen hoch, dass die alten Gefühle wieder aufleben.

Doch jetzt gibt es für gehypte Fans einen kleinen Dämpfer. Nobuo Uematsu, der sich für die Musik im Rollenspiel verantwortlich zeichnete, wird nicht am Remake von Final Fantasy VII mitwirken. Das verriet er auf seinem eigenen Twitter-Kanal. Ein Fan stellte dort die Frage, ob er am Remake arbeiten würde. Seine kurze und vernichtende Antwort: “Überhaupt nicht.”

Testet jetzt euer Wissen über die Final Fantasy-Reihe

Wer stattdessen die Arbeit übernehmen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Auch in der Vergangenheit kam es bei Final Fantasy-Teilen vor, dass andere Komponisten die Arbeit übernommen haben. Sicherlich wird Square Enix bis zur Veröffentlichung von Final Fantasy VII noch einige Infos für uns parat haben. Wann das Remake erscheint, ist bislang noch nicht bekannt.

Quelle: Nichegamer

Auf Deutsch klingt's halt scheiße: Diese Videospiel-Übersetzungen gehören in den Müll! GIGA Bilderstrecke Auf Deutsch klingt's halt scheiße: Diese Videospiel-Übersetzungen gehören in den Müll!

Der Trailer zum Final Fantasy VII-Remake von der E3 2015:

6561
Final Fantasy VII E3

Weitere Themen: Square Enix

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz