Final Fantasy 15: Umsetzung für Nintendo Switch offenbar problematisch

Luis Kümmeler

Der Chefentwickler Hajime Tabata hat in einem Interview über eine Umsetzung von Final Fantasy 15 für Nintendo Switch gesprochen. Sein Team bei Square Enix habe dahin gehend offenbar bereits erste Tests unternommen, die Ergebnisse seinen jedoch bislang wenig zufriedenstellend ausgefallen.

14.233
Final Fantasy 15 - Windows Edition - Trailer

Im Rahmen der Gamescom wurde nicht nur angekündigt, dass Final Fantasy 15 für den PC erscheinen soll, sondern auch eine Andeutung gemacht, dass es das Rollenspiel auch auf die Hybrid-Konsole Nintendo Switch schaffen könnte – in welcher Form auch immer. Inzwischen hat der leitende Entwickler Hajime Tabata gegenüber der Webseite Dualshockers bestätigt, dass sein Team aktuell prüft, in welcher Form das Spiel für Nintendo Switch umgesetzt werden könnte. In ersten Tests soll sich die Konsole aber bereits als zu schwach für die Luminous Engine entpuppt haben, auf der die „Xbox One“- und „PlayStation 4“-Fassung des Spiels fußt.

Final Fantasy 15 & Mod-Support: Entwickler will Nackt-Mods tolerieren

Nintendo Switch: Diese Spiele kommen noch 2017

Zwar gestand der Entwickler, dass man es noch nicht mit allzu starken Optimierungen in der Engine versucht habe, andere Grundgerüste sollen aber definitiv bessere Ergebnisse erzielt haben, etwa die Unreal Engine 4 und Unity. Ob und in welcher Form Final Fantasy 15 auf Nintendo Switch erscheinen wird, ist also damit nach wie vor unklar. Denkbar wäre natürlich eine grafisch abgespeckte Version, doch möglicherweise werden sich Switch-Nutzer auch mit der ebenfalls kürzlich angekündigten Pocket-Version abfinden müssen, die für Mobilgeräte erscheinen soll.

Weitere Themen: Final Fantasy, Square Enix

Neue Artikel von GIGA GAMES