Fortnite: Tausende Cheater von den Servern verbannt

Marvin Fuhrmann

Fortnite erfreut sich wachsender Beliebtheit bei den Gamern. Doch damit kommt auch eine Krux daher, die schon viele Spieler scheitern ließ. Cheater zerstören das Spielerlebnis anderer. Nun gehen die Entwickler hart dagegen vor.

Der kostenlose Modus von Fortnite zieht viele Spieler an:

6.351
Fortnite: Battle-Royale-Modus wird Free2Play

Fortnite hat vor kurzem einen neuen Spielmodus spendiert bekommen. Der Battle-Royale-Modus setzt die Spieler – im Gegensatz zum Koop-Teil des Hauptspiels – gegeneinander. Das lockt natürlich auch diejenigen an, die gern den anderen ihr Spiel vermiesen wollen. Cheater tummeln sich auch auf den Servern von Fortnite. Doch diesen soll kein Platz geboten werden, wie Community Co-ordinator Nathan Mooney in einem Post erklärte.

Mit Cheatern abzurechnen, hat bei Fortnite für uns die höchste Priorität. Wir arbeiten durchgängig gegen Cheater selbst und die Cheatprogrammierer an. Wir suchen nach neuen Methoden, um sicherzustellen, dass die Cheater von Fortnite Battle Royale und anderen Epic-Spielen entfernt werden und auch draußen bleiben. Wir wollen hier nicht zu viele Hinweise geben, was wir machen, aber wir haben Tools veröffentlicht und werden dies auch weiterhin tun. Tausende wurden schon gebannt und wir haben nicht die Absicht aufzuhören.

Fortnite versus PUBG

Zu den Maßnahmen soll sich dann auch noch ein Fortschrittssystem in den kommenden Monaten gesellen, dass jeden Spieler in Fortnite mit einem Level kennzeichnet. Dadurch sollen Cheater ebenfalls abgeschreckt werden. Denn mit einem Fortschritt auf dem eigenen Account, ist es deutlich schlimmer, wenn dieser dann gebannt wird.

Weitere Themen: Koch Media

Neue Artikel von GIGA GAMES