Gears of War 3 - Entwickler möchte nicht nur wegen Gears eingedenk bleiben

Jonas Wekenborg
2

"Bleszinski? Der hat doch Gears gemacht." Der Name des Mannes von Epic wird in den letzten Wochen zuhauf genannt, doch möchte er selbst nicht in den Erinnerungen der Spieler nur für "Gears of War" bleiben.

Gears of War 3 - Entwickler möchte nicht nur wegen Gears eingedenk bleiben

Clifford Michael “Cliff” Bleszinski, Leiter der Kreativabteilung bei Epic Games ist dieser Tage in aller Munde. Nach der Präsentation des neusten “Gears of War”-Titels auf der E3, kennt ihn jeder zweite Spieler. Soweit, so gut, doch erinnert sich noch Jemand an ein anderes Spiel, das er mitentwickelt hat?

Und genau das ist nun seine Sorge. “Ich kann euch sagen, wenn ich für den Rest meines Lebens nur noch aufgrund einer verdammten Kettensägenknarre bekannt sein werde, trink ich eine Pulle Whisky und steck’ mir eine Knarre in den Mund.” Harte Worte, für die der Mann, der “Unreal Tournament” und “Jazz Jackrabbit” mitentwickelt hat, ebenso bekannt ist wie für seine “Gears”-Reihe.

Im Interview sprach er davon, dass “Gears” nicht das Ende seiner Karriere darstellen sollte. Den Worten könnte man entnehmen, dass er derzeit an einem neuen Projekt fernab der Welt von harten Typen mit Megawummen arbeite.

Auch sagte er, dass in dem “Gears”-Franchise noch jede Menge Möglichkeiten steckten, man bei Epic allerdings nicht “auf einem toten Gaul weiterreiten” wolle. Nicht ständig die gleichen Charaktere, die einfach nur neue Gegner mit neuen Waffen plattmachen sollen.

“Gears ist großartig und ich liebe, ach was, vergöttere es, aber es wird nicht der letzte Abschnitt dieses Studios sein.”

cliff bleszinski

Weitere Themen: Gears of War, Gears of War 3 Demo, Epic Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz