Gears of War: Ex-Wrestler verklagt Entwicklerstudio

Luis Kümmeler
2

Ein ehemaliger US-Footballspieler und Wrestler verklagt die Macher von Gears of War aus dem Jahr 2006, weil die Spielfigur Augustus “Cole Train” Cole seiner Meinung nach in ihrem Aussehen und Auftreten absolut identisch mit ihm selbst sei. Auch den Synchronsprecher dieser Spielfigur verklagt der Sportler, da der seine Idee geklaut und seine Stimme imitiert haben soll.

365
Gears of War Ultimate Edition - The Cole Train Rap
Lenwood Hamilton, ein früherer US-Footballspieler und Wrestler, verklagt die Macher von Gears of War, weil die seiner Meinung nach unerlaubterweise sein Aussehen und seine Stimme im Spiel verwendet haben sollen – das berichtet die Celebrity-News-Seite TMZ. Da aus dem Bericht nicht hervorgeht, wen der Sportler genau verklagt, muss davon ausgegangen werden, dass es sich entweder um Entwickler Epic Games oder um Microsoft handelt. Hamilton soll durch den Freund seines Sohnes darauf hingewiesen sein worden, dass die Spielfigur Augustus “Cole Train” Cole offensichtliche Ähnlichkeit mit ihm selbst habe – bei Cole handele es sich zudem um den einzigen schwarzen Charakter im Spiel, der auch hinsichtlich seiner Kleidung und seines Goldzahns unverkennbare Ähnlichkeit mit ihm aufweise.

Gears of War 2: Könnte es doch noch nach Deutschland schaffen

Damit aber noch nicht genug: Hamilton soll ebenfalls seinen früheren Kollegen Lester Speight aka Terry Tate verklagt haben, mit dem er früher im Wrestling zusammenarbeitete, und der Augustus Cole im Spiel seine Stimme lieh. Hamilton gibt an, schon früher mit Speight über die Idee einer Hamilton-Videospielfigur gesprochen zu haben. Speight habe die Idee letztendlich geklaut und für Entwickler Epic Games seine Stimme imitiert, so behauptet Hamilton. Eigenen Angaben zufolge soll er zudem einen forensischen Experten angeheuert zu haben, der die Stimme Coles im Spiel mit der Hamiltons verglichen haben soll – das Ergebnis: “nicht auseinanderzuhalten”.

Gears of War erschien im Jahr 2006 und war finanziell äußerst erfolgreich. Sollte Hamilton mit seiner Klage Erfolg haben, stünde ihm wohl eine Menge Geld zu.

Weitere Themen: Epic Games

Neue Artikel von GIGA GAMES