Ghost Recon Wildlands: Dann findet die Open Beta statt

Sandro Kipar

Noch bevor Ghost Recon Wildlands am 7. März 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheint, kannst Du das Spiel in einer Open Beta anzocken. Im Vergleich zur vergangenen Closed Beta verspricht Ubisoft mehr Inhalte sowie einen Bonus für die Vollversion.

1.179
Ghost Recon Wildlands Open Beta Trailer

Nachdem Anfang Februar die Closed Beta von Ghost Recon Wildlands spielbar war, war das Echo der Spieler geteilt: Viele lobten den Koop-Spaß, kritisierten aber auch die mangelnde Abwechslung bei den Missionen und die schwammige Fahrphysik. Ubisoft stellt sich nun ein zweites Mal den Kritikern und der Community und öffnet die Pforten des Open World-Spiels für alle, die Lust darauf haben.

Hier findest Du alle Editionen und den Season Pass von Ghost Recon Wildlands im Detail

Die Open Beta findet vom 23. um 12 Uhr bis 27. Februar, ebenfalls um 12 Uhr auf PC, PlayStation 4 und Xbox One statt. Der Pre-Load für die Open Beta ist bereits ab dem 20. Februar in den jeweiligen Stores möglich. Im Vergleich zur vergangenen Closed Beta wird eine weitere Provinz für die Spieler zugänglich sein, was immer noch ein Bruchteil davon ist, was Ubisofts Bolivien zu bieten hat.

Die zweite Provinz nennt sich Montuyoc und ist im eisigen Altiplano gelegen. Dort finden die Spieler Santa Blanca Elite-Ausbildungslager, was dieses Gebiet um einiges gefährlicher macht als die Startprovinz. Was Dich in Bolivien noch alles erwartet, zeigt unsere Vorschau.

Spieler der Open Beta, die sich bis zum 31. März die Vollversion von Ghost Recon Wildlands holen, werden zudem mit einer Zusatzmission belohnt. Diese nennt sich „Die Unidad-Verschwörung“. In dieser exklusiven Mission zetteln die Spieler einen Krieg zwischen der Unidad, einer korrupten Miliz-Einheit, und dem Santa Blanca Kartell an.

Weitere Themen: Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES